+
Titelträger ohne Henkeltopf: Obwohl das Wesentliche, der Stadtmeisterpokal fehlte, feierten die C-Junioren der SG Suderwich trotzdem ausgelassen den Titelgewinn.

Jugendfußball

SGS sichert sich den Titel

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - „Endlich“ habe es geklappt mit dem Stadtmeistertitel in der Halle. Seit neun Jahren betreut Patrick Pelzel die Nachwuchsfußballer der SG Suderwich, die mittlerweile in der C-Junioren an den Start gehen. Diesmal langte es zum großen Wurf.

Auch diesmal war Pelzel, der mit Dietmar Bondorf und Dirk Pradella ein Trainergespann bildet, wieder skeptisch: „Wir sind keine Hallenmannschaft. Da tun wir uns immer schwer.“ Auch die beiden klaren Erfolge zum Einstieg, ein 6:0 gegen Ausrichter Sport- und Spielclub und ein 4:0 gegen den FC/JS Hillerheide, konnten seine Bedenken nicht ausräumen.

„Das Duell mit dem härtesten Kontrahenten stand ja noch aus“, sagt Pelzel über den Vergleich mit dem klassenhöheren SV Hochlar 28. Der Begegnung kam – aufgrund des Modus „Jeder gegen jeden“ – finale Bedeutung zu. Bezüglich des Spannungsbogens nahm das Duell auch einen endspielwürdigen Verlauf. Denn in fünfminütiger Unterzahl nach einer Roten Karte erzielte die SGS den 2:1-Siegtreffer. „Mentalitätsmonster“ unkten einige Beteiligte aus dem Suderwicher Anhang. „Danach war der Weg frei“, schildert Pelzel – und mit einem 7:1 über die Sportfreunde Stuckenbusch kürte sich die SGS vorzeitig zum Titelträger. „Letztlich“, analysierte Pelzel, „haben wir von Anfang an dominiert. Und deshalb glaube ich, dass wir auch verdient den Titel gewonnen haben.“ Die Statistik war auf Suderwicher Seite: 19 erzielte Tore, nur zwei Gegentore. Bestwert des Turniers. Das 0:0 zum Abschluss gegen SW Röllinghausen sollten die einzig beiden abgegebenen Punkte im Turnierverlauf bleiben, was nach erneut überlegen geführten Spielverlauf nicht hätte sein müssen.

Als Erfolgsrezept verriet Pelzel die Breite und Tiefe des Kaders. „Die Mannschaft hat riesig gespielt und sich im Turnierverlauf enorm gesteigert. Egal, wen wir von der Bank aus gebracht haben, er hat seine Leistung abgerufen.“ Und Dietmar Bondorf ergänzte: „Wenn wir gefordert waren, waren wir absolut auf der Höhe.“

Auf dem Silberrang sprang noch Ausrichter Sport- und Spielclub. Im abschließenden Turnierspiel gegen den FC/JS Hillerheide gewann die Formation von Dirk Kranich und Marco Beneke mit 6:3 und überholte damit noch SW Röllinghausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle
Umweltverband reiste nach Helsinki: Können die Finnen das Kraftwerk stoppen?
Umweltverband reiste nach Helsinki: Können die Finnen das Kraftwerk stoppen?

Kommentare