+
Bürgermeister Christoph Tesche überreichte den frischgebackenen Sporthelfern ihre Zertifikate.

Jugendsport

Recklinghäuser Schüler lassen sich  zu Sporthelfern ausbilden

  • schließen

Knapp 60 Jugendliche aus acht weiterführenden Schulen Recklinghausen haben sich zu Sporthelfern ausbilden lassen. Am Dienstagmittag  überreichte Bürgermeister Christoph Tesche ihre Zertifikate.

Zum  inzwischen zwölften Mal haben Reckinghäuser Schüler die  Gelenheit bekommen, Sport aus einem anderen Blickwinkel kennenzulernen. 

In verschiedenen Untererrichtseinheiten lernten sie, wie sie  künftig ihre Sportlehrer bei Schulveranstaltungen unterstützen,  Arbeitsgemeinschaften leiten  oder den Pausensport begleiten können.

Erster Kontakt zu Sportvereinen

Erstmals hospitierten die Teilnehmer in Sportvereinen und knüpften damit die ersten Kontakte.  "Wir wollten die Brücken zu  den Vereinen schlagen", sagt Daniel Gohrke (StadtSportVerband/Arbeitskreis Schulsport).   Die Sporthelfer-Ausbildung  soll der erste Schritt auf dem Weg zum Übungsleiter sein.

Bürgermeister Christoph Tesche dankte den  Jugendlichen  für ihr ehrenamtliches Engagement, zumal sie für die Ausbildung auch ihre Freizeit opferten.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Anwohner verärgert: Absperr-Pöller nach nur drei Tagen geklaut
Anwohner verärgert: Absperr-Pöller nach nur drei Tagen geklaut
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Waltroper Hebewerk-Brücke: Das WSA verkündet eine Nachricht, die Hoffnung macht
Waltroper Hebewerk-Brücke: Das WSA verkündet eine Nachricht, die Hoffnung macht

Kommentare