+
Trainer Andreas Krznar stellt die Neuzugänge (v.l.) Maria Bienentreu, Christina Bach, Laura Giezenaar, Jil Hellerforth,  Ann Kathrin Mosolf und Katharina Rogalla vor.

Frauenfußball

Selbstbewusst in die Regionalliga - 1. FFC Recklinghausen rüstet sich  für neue Saison

  • schließen

Die Vorbereitung auf die neue Saison hat begonnen: Regionalliga-Aufsteiger 1. FFC Recklinghausen  2003 startet selbstbewusst und mit neuem Personal in die  Spielzeit 2019/20.

Teamchef Andreas  Krznar hat  die Regionalliga-Fußballerinnen vom Hohenhorst zum ersten Training gebeten  und sechs neue Spielerinnen begrüßt. Neben den Rückkehrerinnen Katharina Rogalla (SpVgg Steele) und  Ann Kathrin  Mosolf  (SC Herten)  sowie  Christina Bach (SF Siegen) und Laura Giezenaar  (SuS Concordia Flaesheim) präsentierte der Aufsteiger zwei weitere Verstärkungen.

Maria Bienentreu wechselt  vom VfL Bochum zum Klub vom  Hohenhorst. Jil Hellerforth spielte zuletzt  für den  FSV Werdohl, war aber in der ersten Saisonhälfte in der  U17-Bundesliga  für den TuS Iserlohn im Einsatz.

1. FFC peilt einstelligen Tabellenplatz an

Den bislang sechs  Neuzugängen -  die Kaderplanungen sind  noch nicht abgeschlossem - stehen Abmeldungen gegenüber: Nicht mehr dabei sind Sadiat Babatunde (Ziel unbekannt) und  Hannah Mues (Karriereende).  Marina Conrand legt eine Schwangerschafts-Pause ein, während Anna Hettwer zunächst ihre Fußverletzung auskuriert.

Weil der 1. FFC  Recklinghausen  durch seine  Neuzugänge "viel mehr  Möglichkeiten" hat und "viel variabler" spielen kann, so Krznar, peilt der ungeschlagene Westfalenliga-Meister in der neuen sportllichen Umgebungen einen einstelligen Tabellenplatz an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen

Kommentare