+
Das intensive Training der Recklinghäuser Rettungsschwimmer hat sich gelohnt.

Rettungsschwimmen

DLRG-Nachwuchs hofft auf DM-Qualifikation

Gelsenkirchen - Der sportliche Nachwuchs der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) Recklinghausen hat bei den Landesmeisterschaften in Gelsenkirchen mit guten Leistungenüberzeugt und hofft, dass diese mit der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Oktober in Hannover gekrönt werden. Die Schützlinge von Christiane Weiling und Julia Schill müssen die Ergebnisse in anderen Landeswentscheiden abwarten.

Der heimische DLRG-Nachwuchs kann sich aufgrund der Ergebnisse berechtigte Hoffnungen machen. Lea Swat erreichte in der Altersklasse bis 12 Jahre den guten dritten Platz. Ihre am Ende 2326 Punkte sammelte sie mit einer neuen persönlichen Bestzeit über 50 m Hindernis (37,88 Sekunden) und nicht minder guten Leistungen über 50 m kombiniertes Schwimmen (Freistil / Rückenlage ohne Armtätigkeit; 40,63) und 50 m Flossenschwimmen (28,15).

Gemeinsam mit Lotte Marie Gehre, Mara Weiling und Elin Irbik trat Lea Swat im Mannschaftswettbewerb in 4x25 m-Staffeln im Hindernisschwimmen (1:12,55) und Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit (1:40,74) sowie einer Gurtretter- (1:21,83) und einer Rettungsstaffel (1:07,61) an. Mit 3454 Punkten landeten die Recklinghäuserinnen auf dem zweiten Platz.

Die zweite Recklinghäuser Mannschaft (AK 12) mit Malte Weiling, Inga Schmitz, Laura Immick und Sofia Benfatto trat erstmals bei einer größeren Meisterschaft an. „Ich bin stolz, dass alle Starts und Wechsel gut geklappt haben und die Kinder sich am Ende über viele neue Bestzeiten freuen konnten“, berichtet Trainer Sascha Keusen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole

Kommentare