+
Die Rettungsschwimmerinnen (v.l.) Laura Pflüger, Mariella Keusen, Mara Weiling, Lea Swat und Laura Wagner feierten in Leipzig eine gelungene DM-Premiere.

Rettungsschwimmen

Letzter Wechsel kostet Top-10-Platzierung

Leipzig - Rund 1200 Athleten der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) haben in Leipzig die schnellsten Rettungsschwimmer ermittelt. Für die Deutsche Meisterschaft hatte sich auch eine Mannschaft der Recklinghäuser DLRG-Ortsgruppe qualifiziert.

Mariella Keusen, die auch im Einzel startete, Laura Pflüger, Lea Swat, Laura Wagner und Mara Weiling stellten sich in der Altersklasse 12 dem sportlichen Vergleich und beendeten ihre DM-Premiere auf dem guten elften Rang unter 24 Mannschaften.

„Wir hatten auf einen Platz unter den besten Zehn gehofft“, verrät Trainerin Christiane Weiling das Ziel, dass sich ihre Schützlinge vor der DM-Premiere gesetzt hatten. „Bis zur letzten Disziplin waren wir Neunter.“ In der abschließenden 4x25-Meter-Hindernisstaffel habe der letzte Wechsel jedoch nicht gut geklappt, bedauert Christiane Weiling. „Die Nervosität war einfach zu groß.“

Der Mannschaftswettbewerb umfasst vier Staffel-Entscheidungen. Die Recklinghäuserinnen starteten in der 4x25 Meter Rettungsstaffel (1:08,23 Minute) mit der neuntschnellsten Zeit in den Wettkampf. Es folgten 4x25 Meter Rückenlage ohne Armtätigkeit (1:43,46 Minute/8. Platz), 4x25 Meter Gurtretterstaffel (1:21,69/9.) und die 4x25 Meter Hindernisstaffel (1:17,26/13.). Für die Gesamtwertung ergaben diese Zeiten umgerechnet 3306,82 Punkte.

Das Wettkampfprogramm im Einzel umfasste drei Disziplinen: Neben 50 m Hindernis (auf jeder Bahn muss ein 80 Zentimeter tiefes Hindernis untertaucht werden) standen das kombinierte Schwimmen (25 m Freistil und 25 m Rückenlage ohne Armtätigkeit) und 50 m Flossenschwimmen auf dem Programm. Mariella Keusen, die letztmals in der AK 12 startete, sammelte in den drei Disziplinen (35,54 - 43,69 - 27,20 Sekunde) insgesamt 2355,45 Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung

Kommentare