+
Niko Nohlen (M.) lässt sich die Hartgummikugel nicht vom SC Bison Calenberg abluchsen.

Rollhockey

Am Deutschen Meister  führt kein Weg vorbei -  RHC beendet sein Heimturnier auf Rang zwei

  • schließen

Beim  internationalen Turnier des Rollhockeyclubs um den „Recklinghäuser Bergmann“ hat sich der favorisierte  SK Germania Herringen  keine Blöße gegeben.  Der gastgebende Bundesligist wurde Zweiter.

Danach  hatte es zu Beginn des zweitägigen Wettbewerbes in der Heinrich-Auge-Halle nicht ausgesehen. Die Mannschaft  von Trainer Johannes Rindfleisch  verlor ihr Auftaktspiel gegen Marathon den Haag mit 3:4. „Beim letzten Mal haben wir sie noch mit 15:1 geschlagen“, wunderte sich Rindfleisch. 

Der Teamchef nahm den Gastgeber nach der Pleite in die Pflicht: Die Recklinghäuser starteten eine Siegesserie  und sorgten mit  Erfolgen über den  SC Bison Calenberg (4:3), RHC Wasquehal aus Frankreich (4:2) und die SG Blue Lions aus Gera (10:2) dafür, dass es gegen den amtierenden Deutschen Meister SK Germania Herringen zu einem "Endspiel" kommt.

Pfosten verhindert den Ausgleich

Die  Gäste aus Hamm  machten zwar mit einem 4:3 den Turniersieg perfekt. RHC-Trainer Johannes Rindfleisch war hinterher aber voll des Lobes. „Das war ein sehr starkes Spiel von uns.“  Die Recklinghäuser   sorgten nach einem 1:4-Rückstand  mit einem Doppelschlag  noch einmal für Spannung.  Der Pfosten verhinderte in der Schlussphase jedoch den Ausgleich. 

„Ein 4:4 hätte keine Auswirkungen auf den Turnierausgang gehabt“, erklärt Rindfleisch. Es hätte aber das einzige Penaltyschießen im Rahmen des „Bergmanns“ gegeben. 

Weniger Zuschauer als erhofft

Auch wenn der Zuschauerzuspruch aufgrund konkurrierender Veranstaltungen nicht so wie erhofft war, zog der RHC hinterher eine zufriedenstellende Bilanz. 

Am 14. September starten die  Recklinghäuser übrigens in die neue Bundesliga-Saison. Ab 15:30 Uhr wird an jenem Samstag die  IGR Remscheid in der Heinrich-Auge-Halle zu Gast sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab

Kommentare