+
Auf Kapitän Philipp Wagner (l.) und Torhüter Victor Martins wartet gegen Germania Herringen Schwerstarbeit.

Rollhockey

Große Vorfreude beim RHC

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Wiedersehen macht Freude. Jedenfalls ist die Stimmung bei Bundesligist RHC exorbitant gut, obwohl es gegen Spitzenreiter und Serienmeister SK Germania Herringen geht.

Rein sportlich sind die Hochlarmarker im Duell mit den Hammern (Samstag, 15:30 Uhr, Heinrich-Auge-Halle, Theodor-Körner-Straße) um „ein akzeptables Ergebnis“ bemüht, wie Trainer Johannes Rindfleisch erklärt.

Allerdings trifft das Schlusslicht auf einen alten Bekannten in Reihen der Herringer: Christoph Rindfleisch kehrt erstmalig zurück an seine alte Wirkungsstätte. Das RHC-Eigengewächs wechselte im Sommer zum Europacup-Teilnehmer, auch um dort seine Chancen auf eine Nominierung für den Nationalkader zu verbessern.

Das familieninterne Duell Vater gegen Sohn habe schon „ein bisschen Frotzelei“ hervorgebracht, lacht Johannes Rindfleisch. „Wir holen uns einfach den zweiten Saisonsieg. Und fertig ist die Sache.“

Ganz so einfach, das weiß auch der RHC-Trainer, wird die Angelegenheit nicht. Germania Herringen wird die reguläre Punktspielrunde auf Platz eins beenden. Das steht bereits vor diesem letzten Spieltag fest. „Die Mannschaft ist gespickt mit Klasse-Spielern“, sagt Rindfleisch. „Wenn man die Aufstellung durchgeht, ist unter den besten sechs Spielern nicht einer, der nicht in der Nationalmannschaft spielt. Und selbst wenn nicht, war er vormals im Kader oder hat schon international gespielt.“

Gerade offensiv können die Germanen eine ungemeine Wucht entwickeln: „Die Spieler sind blitzschnell und wir haben nicht die Mittel, die Wege zum Tor rechtzeitig zu versperren“, erklärt der RHC-Teamchef, der einige Herringer Spieler beobachtete – und feststellte: „In der Abwehr sind sie manchmal unaufmerksam. Das könnte unsere Chance sein.“ Daniel Schneider kehrt in den RHC-Kader zurück. „Er hat voll mittrainiert und ist eine Verstärkung“, lobt Rindfleisch.

Ferner steht auch fest: Es wird in den anstehenden Playoffs zu zwei weiteren Duellen zwischen dem achtplatzierten RHC und Herringen kommen, wie es sich Christoph Rindfleisch schon vor Wochen gewünscht hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund

Kommentare