+
Niko Nohlen (r.) und der RHC Recklinghausen starten in die neue Bundesliga-Saison.

Rollhockey

RHC Recklinghausen freut sich auf den Bundesliga-Auftakt und die Regionalmeisterschaft

  • schließen

Auch im Rollhockey startet die Punktspielsaison. Die Bundesliga-Teams des RHC treffen auf die IGR Remscheid. Zudem ermitteln die Regionalauswahlen ihren Besten.

Zur ungewohnten Anstoßzeit um 13:15 Uhr empfangen die Bundesliga-Herren aus Recklinghausen die IGR Remscheid. Trainer Johannes Rindfleisch sieht nach schleppender Vorbereitung dem Start kritisch entgegen: "Wichtig ist, dass wir gut ins Spiel reinfinden." Verletzungs- und berufsbedingt hatte der Teamchef nur sechs Spieler im Training. Auch Remscheid beklagt zahlreiche Ausfälle. "Ich denke, dass wir viel Ballbesitz haben werden und auf Remscheider Konter achten müssen", sagt Rindfleisch.

Bereits um 9:30 Uhr ertönt in der Heinrich-Auge-Halle (Theodor-Körner-Straße) der erste Anpfiff. Der Rollhockey- und Inline-Verband NRW veranstaltet für die drei U13-Regionalauswahlen (Westfalen/Ruhr, Rheinland, Bergisches Land) den NRW-Pokal. Gespielt wird im Modus Jeder gegen jeden mit Hin- und Rückrunde. Letztere startet um 15 Uhr. Der Sieger soll gegen 18 Uhr feststehen.

Danach bestreiten die RHC-Frauen ihr Auftaktspiel gegen Remscheid (18:45 Uhr). Bei Trainerin Ivonne Schneider, folgt auf Uwe Gregorowius, ist die Vorfreude auf den Saisonstart groß: "Die Mannschaft ist motiviert und will zeigen, was sie kann." Aufgrund von Ausfällen muss Schneider die Formation umbauen. "Remscheid ist eine schnelle Mannschaft, die konditionell gut drauf ist", weiß Schneider.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future:  150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter

Kommentare