+
Auf den Sprung in ihr Element müssen (nicht nur) die Schwimmer des SV Neptun Recklinghausen derzeit verzichten.

Schwimmen

Not macht erfinderisch -  Schwimmer verabreden  sich zum gemeinsamen Online-Training 

  • schließen

Heiko Fikenzer, Trainer beim SV Neptun Recklinghausen, hat nach der Einstellung des Sportbetriebs nach einer Alternative gesucht und sie im Gespräch mit einem befreundeten Trainerkollegen gefunden.

  • Schwimmer wollen in Trainingspause aktiv bleiben
  • Vereine schließen  sich dem  Gruppen-Chat an
  • Jugendliche absolvieren zusätzliche Laufeinheiten

„Man muss sich irgendwie zu helfen wissen“, sagt Heiko Fikenzer. Regelmäßig können die Kinder und Jugendlichen vorerst nicht mehr ihre Bahnen ziehen. Sie verlagern daher ihr Training vom Schwimmbad in die eigenen vier Wände.

Notgedrungen steht nur Trockentraining auf dem wöchentlichen Plan. Getreu dem Motto: Besser als gar nichts. „Es ist wichtig, etwas zu tun. Wir fangen so nicht bei Null an, wenn‘s wieder los geht“, erklärt Fikenzer. Wann immer das auch sein wird. 

Trainer Heiko Fikenzer gibt derzeit keinen Anweisungen vom Beckenrand aus, sondern sitzt daheim vor dem Computer.

Fit zu bleiben, sei eine Sache. Für den Recklinghäuser Trainer steht jedoch ein anderer Aspekt im Mittelpunkt, weshalb ihm das Online-Training am Herzen liegt. „Die Gemeinschaft geht nicht verloren“, sagt er. Denn bei der Ausarbeitung des Alternativprogramms war ihm wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen trotz der erzwungenen räumlichen Distanz etwas gemeinsam machen sollen und so in Kontakt bleiben

Die Idee kam so gut an, dass Heiko Finkenzer inzwischen auch Aktive der SG Ruhr und SG Dortmund sowie des TSV Hohenbrunn/ Riemerling auf seinem Monitor erblickt. Sport verbindet, wenn auch nur online. 

Online-Treffen an den regulären Trainingstagen

Beim SV Neptun hält man an denregulären Trainingstagen fest. Das schafft Kontinuität in den derzeit turbulenten Zeiten. „Man braucht Strukturen“, sagt Heiko Fikenzer. Montags, mittwochs und freitags sorgen bis auf Weiteres also Sporteinheiten via Web-Konferenz für Ablenkung. Was, das hat der Trainer in Erfahrung gebracht, auch den Eltern der Aktiven nicht ungelegen komme. 

Auf die korrekte Ausführung der jeweiligen Übungen kann der Trainer nur bedingt achten. Weil sich zu viele Bilder reihen sich auf seinem Monitor aneinander, drückt er hin und wieder mal ein Auge zu. Das Problem, die aufgezeigten Übungen nicht gut erkennen zu können, dürften die Sportler nicht haben. „Sie haben die Möglichkeit, das Bild des Moderators größer zu stellen“, erklärt Fikenzer. 

Sportler vergleichen Lauf-Leistung mit App

Zeit, sich auszutauschen haben die jungen Schwimmer allemal. Zumal sie auchin kleineren Gruppen in Kontakt stehen. „Sie sollen laufen gehen“, sagt der Trainer und weiß, dass die Aktiven mittels einer Tracking-App ihre Leistungen erfassen und die Resultate durchaus miteinandern vergleichen.

 Wie auch immer die Recklinghäuser Schwimmer die Zwangspause überbrücken. Liebend gern würde sie wieder auf den Startblöcken stehen und nach einem Sprung in ihr Element eine Bahn nach der anderen ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Urteil erwartet
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Urteil erwartet
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop

Kommentare