Start frei zum Zehn-Kilometer-Lauf in Recklinghausen: Viele interessierte Zuschauer verfolgen gespannt die ersten Meter der Aktiven.
+
Start frei zum Zehn-Kilometer-Lauf in Recklinghausen: Viele interessierte Zuschauer verfolgen gespannt die ersten Meter der Aktiven.

Silvesterläufe in der Region

Zwei Starts, zwei Siege: an Till Schaefer führt in Recklinghausen kein Weg vorbei

  • Meike Holz
    vonMeike Holz
    schließen

Beim 33. Recklinghäuser Silvesterlauf  haben 615  Läufer, Walker und  Nordic-Walker sowie mehr als 70 Bambini das Jahr 2019 sportlich beendet. Ein Teilnehmer  hat dabei ein Ausrufezeichen gesetzt.

  • Triathlet mit Doppelsieg
  • Nachwuchssportlerinnen dominieren über 5000 Meter
  • Frauen auf Langstrecke flott unterwegs

Till Schaefer (PV Triathlon Witten) absolvierte bei der vom Recklinghäuser  Leichtathletik-Club organisierten  Traditionsveranstaltung  im Sportzentrum Hohenhorst nicht nur zwei  Starts. Der 34-Jährige  gewann auch beide  Entscheidungen.   Über zehn Kilometer  feierte er einen Start-Ziel-Sieg und gewann in 34:13 Minuten  mit großem Vorsprung  vor seinem Vereinskameraden Dennis Hirsch (35:27) und Matthias Ertel (SG Suderwich), der mit 36:38 auf den Bronzerang lief.

Till Schaefer feiert hier seinen Sieg über zehn Kilometer. Wenig später gewinnt er auch über 5000 Meter.

Wenig später startete Schaefer auch über  fünf Kilometer und gewann diesen Rundkurs  nach einem Zielsprint mit zwei Sekunden Vorsprung auf Christian Winklöer (16:21). Dritter wurde Tolga Arnold (Lauflust Recklinghausen/16:42).

Flott unterwegs waren aber auch die Läuferinnen. Auf der kürzeren Distanz  gaben die  "jungen Wilden" den  Takt vor. Die  16-jährige Maya Strebel  (LG Olympia Dortmund)  erreichte nach 19:45 Minuten das Ziel. Auf den zweiten Platz  lief die erst elfjährige  Sina Schäfer vom  Vfl Gladbeck - 20:08.  Carina  Huhn (TuS Eichlinghofen) lief in 21:06 auf Rang drei.

Schnell wie seit vielen Jahren nicht mehr waren auch die  Läuferinnen auf der Langstrecke.  Anna Schauerte (TuS Breckerfeld)  setzte mit 38:57  Minuten den Maßstab. Auf den Plätzen zwei und drei  folgten  Kathrin Ernst (Triathlon Team TG Witten/42:38) und Stefanie Wanning (45:59).

Lokalmatadore gewinnen in Haltern

Bereits zum 45. Mal lud währenddessen SuS Concordia Flaesheim zu seinem internationalen Silvesterlauf ein. Wie in Recklinghausen überzeugten auch in Haltern die  Aktiven zum Abschluss des Sportjahres mit  starken Leistungen -  und zwar  nicht nur die Sieger.

Über  zehn  Kilometer gewannen Lokalmatadore. Bei den Frauen siegte Lisa Lersch (SV Hullern) in 40:49 Minuten vor Sabine Schön (SV Gladbeck 13/42:23) und  Carla Marwitz (TuS Sythen/44:19).  Schnellster Läufer war  Jörn Knüver (SV Lippramsdorf), der den Kurs  nach 37:35 Minuten beendete. Auf den Plätzen zwei und drei  folgten Christoph Idzak (38:28) und  Jürgen Wies (38:39).

Knappe Entscheidung über 5000 Meter

Den  Fünf-Kilometer-Lauf entschied  Lucas Keysberg (17:39)  für sich. Jonas Thiel (17:57) und Marco Koseler-Tiemann (TuS Haltern/18:08) mussten sich  knapp geschlagen geben.

Bei den Frauen gewann Peggy Lange-Austrup (Spiridon Haltern) mit 19:41 Minuten überlegen  vor  Felicitas Vielhaber (TuSEM Essen/20:54) und Laurine Freitag (Turnerbund Hassels/21:02)

An dem Silvesterlauf in Flaesheim nahmen insgesamt 794  Läufer, Walker und Nordic-Walker teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt Autos: Weil Kinder nicht angeschnallt sind und im Kofferraum sitzen
Polizei stoppt Autos: Weil Kinder nicht angeschnallt sind und im Kofferraum sitzen
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003

Kommentare