Skat

Getrübte Freude über Platz zwei

Elmenhorst - So recht will bei den Aktiven des Skatclubs Pik As Recklinghausen keine Freude aufkommen. Zum vierten Mal nach 2012, 2014 und dem vergangenen Jahr hat das Team um Kapitän André Willerberg beim Deutschen Städtepokal den zweiten Platz gelegt.

„Wir haben ein tolles Turnier gespielt und konstante Leistungen gezeigt“, sagt Hartmut Seeber. Umso ärgerlicher war, dass die Recklinghäuser Titelverteidiger Sig Buben Elmenhorst zum Sieg gratulieren mussten. Martin Lehmann, Hartmut Seeber, Michael Gerharz, André Willerberg, Michaela Dornbach, Joachim Morjan, Ulrich Riemann, Walter Frings und Karin Kronenberg hatten nach fünf Serien mit 41.612 Punkten nur zehn Zähler Rückstand auf den Gastgeber aus der Nähe von Hamburg.

Zehn Punkte – nach 80 Stunden Skat und 1920 gespielten Serien. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr betrug die Differenz 2941 Punkte.

„Wir hatten daran zu knabbern“, gesteht Seeber offen ein. Gern hätten die Recklinghäuser den Pokal, eine Nachbildung des Brandenburger Tores, gewonnen und die Meisterschaft im kommenden Jahr ausgerichtet. „Wir haben uns gefragt, was wir hätten besser machen können“, führt er fort. Fehler machte Pik As, das zwischenzeitlich sogar in Führung lag, nicht. „Elmenhorst hatte auf der Zielgeraden mehr Fortune“, sagt Seeber vielmehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Plötzlich hagelt es Gelbe Karten für die DJK Spvgg. Herten II
Plötzlich hagelt es Gelbe Karten für die DJK Spvgg. Herten II

Kommentare