Daniel Demo in einem Zweikampf mit einem Spieler der Traditionsmannschaft von Rot-Weiss Essen.
+
Daniel Debo (l.) setzt sich energisch gegen seinen Essener Gegenspieler durch.

Fußball

Traditionsclub trifft auf Traditionsmannschaft - Ex-Profis bezwingen die Spvgg. 95/08

  • Meike Holz
    vonMeike Holz
    schließen

Dieser freundschaftliche Vergleich hat die Herzen von Fußball-Romantikern ein wenig höher schlagen lassen. Die Ü32-Senioren der Spvgg. 95/08 Recklinghausen, dem Traditionsverein aus dem Ortsteil König Ludwig, empfingen die Traditionsmannschaft von Rot-Weiss Essen.

  • Ü32-Senioren der Spvgg. 95/08 bestreiten Freundschaftsspiel gegen Rot-Weiss Essen
  • Ehelige Profis spielen ihre Erfahrung aus und gewinnen mit 3:0
  • Wiedersehen im nächsten Jahr geplant

Letztere spielte ihre Erfahrung aus etlichen Zweitliga-Partien aus und gewann im Schimmelsheider Park mit 3:0 (2:0). „Es hat Riesenspaß gemacht“, zog Spielertrainer Daniel Debo hinterher zufrieden Bilanz und räumt offen ein, dass die ehemaligen Profis aufgrund ihrer Erfahrung durchaus hätten deutlicher gewinnen können.

Und das, obwohl die Gäste einige Ausfälle beklagten. Dazu gehörte Stammtorhüter Frank Kurth. Für ihn rückte Feldspieler Andreas Schröder zwischen die Pfosten, der jedoch den Platzherren keinen Ehrentreffer gestattete. Den hatte Damir Aljukic in der zweiten Halbzeit auf dem Fuß. Er scheiterte mit einem Elfmeter nach Foul von Sebastian Steingräber aber am RWE-Keeper. „Er war nicht optimal geschossen“, räumt Debo ein.

Wesentlich häufiger musste 95-Torhüter Frank Slotala sein Können unter Beweis stellen. Machtlos war er aber beim Abschluss von Thorsten Burgsmüller nach Vorarbeit von Dirk Wißel – 0:1. Als Björn Schaaf den Ball wenig später in die eigenen Maschen abfälschte, unkten Fans der Recklinghäuser Fußballer, dass Debo den Unglücksraben in den Sturm beordern sollte. Dazu kam es nicht. Schaaf musste verletzt vom Feld.

Pfosten und Latte verhindern Gegentreffer

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel ausgeglichener, wenngleich sich die Rot-Weißen ein Chancenplus erarbeiteten. Das Aluminium ihres Tore bewahrte die Platzherren zunächst vor weiteren Gegentreffern. Bis Burgsmüller zum 3:0-Endstand für die Traditionsmannschaft traf.

Die Gäste aus Essen kündigten an, dass sie im kommenden Jahr erneut in Recklinghausen spielen wollen. Die Spvgg. 95/08 wird im Frühjahr auch das Jubiläumsspiel gegen die Traditionsmannschaft von Fortuna Düsseldorf nachholen.

Spvgg. 95/08: Slotala - Schaaf, Kastowski, Tanudjaja, Klytta, Glowzak, Aljukic, Scheib, Debo, Böckner, Schemiczek - Knauf, Ullrich, Schmidt, Yalcin

RW Essen: Schröder, Denysiuk, Czyczcon, Volobuyev, Krüger, Brinkmann, Thiel, D. Wißel, Wegrzyn, Burgsmüller, Crnogaj - Bennasch, Steingräber

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zuhause hui, auswärts pfui -  diese Kreisliga-B-Mannschaft hat zwei Gesichter
Zuhause hui, auswärts pfui - diese Kreisliga-B-Mannschaft hat zwei Gesichter
Zuhause hui, auswärts pfui - diese Kreisliga-B-Mannschaft hat zwei Gesichter
Empfindlicher Rückschlag
Empfindlicher Rückschlag
Empfindlicher Rückschlag
Treffsicherer Torjäger -  das ist für Philipp Bettenworth das Erfolgsgeheimnis
Treffsicherer Torjäger -  das ist für Philipp Bettenworth das Erfolgsgeheimnis
Treffsicherer Torjäger -  das ist für Philipp Bettenworth das Erfolgsgeheimnis
SV Hochlar 28: Motivationsspritze für die Serientäter
SV Hochlar 28: Motivationsspritze für die Serientäter
SV Hochlar 28: Motivationsspritze für die Serientäter
Test unter Wettkampfbedingungen
Test unter Wettkampfbedingungen
Test unter Wettkampfbedingungen

Kommentare