+
Mit ihrer Choreografie zum Thema Schlafwandeln begeistert die Formation "Sunrise" in dieser Saison Publikum und Wertungsrichter.

Tanzen

"Sunrise" schafft den Durchmarsch

Gütersloh - Besser hätte die Verbandsliga-Saison für die Jazz- und Modern-Dance-Formation "Sunrise" des Tanzsportclubs (TSC) Recklinghausen nicht zu Ende gehen können. Auch das vierte Turnier in Güterloh beendete die Mannschaft von Trainerin Anna Dmitrieva auf dem zweiten Platz und machte damit den Durchmarsch in die Oberliga perfekt.

Nach dem Heimturnier in der Günter-Hörster-Halle sowie den Wettbewerben in Ibbenbüren und Dülmen landete die TSC-Formation auch in Ostwestfalen hinter Elevé (Hammer SC) auf dem zweiten Platz, wobei das Dmitrieva-Team nur knapp am Sieg vorbeischrammte. Der TSC lag in der Gunst von zwei Wertungsrichtern (bei drei zweiten Plätzen) vorn. Der Tabellenführer verdiente zwar dreimal die Note eins, aber auch eine Fünf und Sechs.

Die Vorbereitung auf das Saisonfinale war alles andere als optimal. Weil sich eine Tänzerin drei Tage zuvor verletzt hatte, musste die Formation ihre Choreografie umstellen und ein Sondertraining absolvieren. Mit Erfolg. Sunrise blieb fehlerfrei. „Der Fleiß hat sich gelohnt“, erklärt die neue TSC-Vorsitzende Claudia Laser-Hartel. „Die Mädels freuen sich sehr. Ihr Ziel ist es jetzt, im nächsten Jahr die Klasse zu halten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR

Kommentare