Tennis

Suderwicher TC meistert erste Hürde

  • schließen

Recklinghausen - Eingeladen hatte die Tennis-Abteilung der SG Suderwich zur Gründung eines neuen Vereins. Die Versammlung hatte noch gar nicht so richtig Fahrt aufgenommen, da musste Abteilungsleiter Ulli Güttler bereits auf die Bremse treten: „Aus dem angestrebten Termin wird nichts.“

Die Abteilungsleitung um Ulli Güttler, Franz Porten, Jochen Weber und Rainer Schmitz-Overbeck war in Vorleistung gegangen und stellte einen „Zwei Stufen-Plan zur Gründung“ vor. Die wichtigste Meldung vorab: Die Gründung ist zwar noch nicht amtlich und wird aber zum 1. April kommenden Jahres vollzogen.

Auf dem Weg dahin nahmen die Mitglieder eine erste wichtige Hürde. Die neue Satzung wurde mit allen Paragrafen und Winkelzügen besprochen, verabschiedet und von insgesamt 45 Mitgliedern unterschrieben. „Das ist ein wichtiger Schritt“, kommentierte Güttler.

Der neue Verein soll den Namen Suderwicher Tennis-Club tragen. Die Vereinsfarben bleiben grün und weiß. Allerdings gibt es auf dem Weg zur Gründung noch einige Baustellen, die beseitigt werden müssen und „den angepeilten zeitlichen Rahmen einfach sprengen“, so Güttler.

• Vermögensübertragung

: Als Noch-Abteilung der SGS läuft jeglicher Zahlungsverkehr über SGS-Konten. Auch das Inventar ist in SGS-Besitz. In den vergangenen Wochen und Monaten haben Abteilungsleitung und der SGS-Vorstand und Verwaltungsrat (dem die Leiter aller Abteilungen angehören) intensive Gespräche geführt. Die Tendenz sei laut Güttler, dass die Tennis-Abteilung „das Vermögen auch in den neuen Verein überführt wird.“ Das letzte Wort hat aber die Mitgliederversammlung der SGS. Turnusgemäßer Termin ist im März 2019.

• Erbpachtvertrag:

Es gibt immer noch Ausstände mit dem ehemaligen Hallenbetreiber. „Das ist ein Unsicherheitsfaktor“, sagt Güttler über das laufende Verfahren. Die Abteilung ist um Schlichtung bemüht. Aktuell gehört das Areal am Suderwicher Freibad der Stadt, das die Tennis-Abteilung ohne Pacht nutzen darf. Im Gegenzug müssen anfallende Reparaturarbeiten und Sanierungskosten aus eigener Kasse beglichen werden.

• Analyse der Haushaltslage:

Durch die unklare Erbpachtssituation hat sich ein Investionsstau aufgetan – Dachrenovierung der Tennis-Halle, Installation einer neuen Heizungsanlage, Einführung eines elektronischen Buchungssystems für die Platznutzung. Die Suderwicher sind ins Investment gegangen. „Aber es gibt noch eine Menge zu tun“, führt Franz Porten aus.

• Arbeitsgemeinschaften:

Nach der Satzung ist vor den Details. Der Finanzstatus, das Abteilungsvermögen, das Inventar, Vorbereitung der Kündigung aus der SGS, Aufnahme in den neuen Verein, ein Internetauftritt, eine Spielordnung. Die Aufgabenliste ist lang. Um den Übergang so fließend wie möglich zu gestalten, sollen in den kommenden Wochen Arbeitsgemeinschaften gebildet werden. Zudem bildete sich bereits ein „Schattenkabinett“ um engagierte Mitglieder, die künftig intensiver in die Vorstandsarbeit beim Suderwicher TC einsteigen wollen.

Bis zur nächsten Versammlung, der letzten Abteilungsversammlung bei der SG Suderwich, die Ende März stattfindet, sollen jene Punkte abgearbeitet sein. Um dann am 1. April das neue Kapitel Suderwicher TC aufzuschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung

Kommentare