Tischtennis

Offener Schlagabtausch

Recklinghausen - Hier war Ausdauer gefragt. Die Tischtennis-Landesligisten Polizeisporvereinigung (PSV) Recklinghausen und Borussia Dortmund III haben sich einen offenen Schlagabtausch geliefert.

Nach neun Partien, die über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen, und einer Gesamtspielzeit von dreieinhalb Stunden konnten die Schwarz-Gelben ihrem Konto zwei weitere Punkte gutschreiben – 9:6 (34:32 Sätze).

Letztlich entscheidend war eine Recklinghäuser Pechsträhne zu Spielbeginn. Oleg Blonstein/Bastian Stellmach, Dominik Reiss/Tim Gottschlich und Andreas Lohmann/Alexander Schulz verloren jeweils mit 2:3. Weil sich das in den ersten beiden Einzeln wiederholte, lief die PSV einem 0:6-Rücktand hinterher.

Die Hausherren fügten sich allerdings nicht kampflos in ihr Schicksal. Stellmach (3:1, 3:2), Schulz (3:2, 3:1) und Reiss (3:1) starteten in der Folge eine Aufholjagd, die der BVB jedoch im letzten Einzel beendete.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare