+
Vorsitzender Klaus Zobjack (l.) zeichnete Alexander Strauss, Ernst-Rainer Jost, Joachim Lilei, Lothar Melzer, Martin Gohrke vorne: Edeltraut Wydra, Eirka Ennulat und Hildegard Berdysz für ihre langjährige Mitgliedschaft aus.

Versammlung

Kleine Veränderungen beim TuW

  • schließen

Recklinghausen - Neue Uhrzeit, selbiges Interesse. Beim TuW Recklinghausen-Süd zeigt man sich erneuerungswillig. Die Mitgliederversammlung startete erstmalig um 11 Uhr statt um 15 Uhr ohne spürbaren Teilnehmerschwund. Ein gutes Zeichen, denn der Klub muss sich erneuern.

Nicht zwingend auf der Position des Vorsitzenden. Dort wurde Klaus Zobjack einstimmig (bei 16 Enthaltungen) für die kommenden beiden Jahre wiedergewählt. Der Klub muss sich jedoch nach einem neuen Kassenwart umsehen. Peter Franken stellte sich nicht mehr zur Wahl. „Es müssen auch mal neue Gesichter her“, erklärte er nach knapp vier Jahrzehnten Vorstandsarbeit.

Aufgrund mangelnder Resonanz aus der Versammlung wurde kein Nachfolger gewählt. Die Suche nach geeigneten Kandidaten läuft weiter. „Es werden Gespräche geführt“, erklärte Zobjack. Solange wird Franken das Amt kommissarisch führen. „Es ist aber kein Ewigkeitsposten.“

In seinem Jahresbericht wies Zobjack erneut auf die sich schwierig gestaltende Sanierung des Klubhauses hin. „Das wird uns noch einige Zeit begleiten.“ Hilfreich sei die Vermietung des Vereinsheims. „Es ist überlebensnotwendig, um diese Einrichtung halten zu können“, so Zobjack.

Knapp 540 Mitglieder zählt der Klub. Die Turn-Abteilung, die die größten Verluste machte, und die Kanu-Abteilung gehören zu den Sorgenkindern. „Schule und Stress“, führte Kanu-Abteilungsleiterin Susanne Fohl aus, führten dazu, dass immer weniger Kinder und Jugendliche an Wettkämpfen teilnehmen.

Die Ruhrfestspielregatta litt im vergangenen Jahr unter mauer Resonanz. „Die Gründe sind vielschichtig“, verrät Susanne Fohl. Man bleibt aber positiv an der Schleuse: „Es kommen auch wieder bessere Zeiten“, ist sie überzeugt. Deshalb investiert die Abteilung in ein neues Rennboot und Material für den Kraftraum. Es passte sinnbildlich zum Klub. Manchmal müssen Neuerungen her.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif

Kommentare