+
Der Block mit Caroline Orlob (l.) und Katharina Czaplinski ist aufmerksam und wehrt den Münsteraner Angriff ab.

Volleyball

VCR gewinnt Fünf-Satz-Krimi

Recklinghausen - Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des VC Recklinghausen (VCR) 1979 haben ihr Heimspiel gegen den SV Blau-Weiß Aasee III mit 3:2 (21:25, 25:16, 25:23, 24:26, 15:11) und wenige Tage vorher ihren Trainer Rolf Niehaus verloren, der das Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung stellte.

Die letzten Tage gingen an den Recklinghäuser Volleyballerinnen nicht spurlos vorbei. „Der erste Satz begann dementsprechend unruhig“, berichtet der Vorsitzende Berthold Wehrland. Nach dem 5:11 zeigte der VCR aber Moral und startete eine Aufholjagd, die in eine 17:15-Führung mündete. In der Folge bestraften die Gäste aber die Abwehrschwäche – 21:25.

Der zweite Satz blieb bis zum 10:10 ausgeglichen. Danach überzeugte der Aufsteiger mit starken Angriffen. Angeführt von Brenda Malik und Kapitän Caroline Orlob schaffte der VCR dank des 25:16 den Ausgleich und nahm den Schwung mit in den dritten Abschnitt. Nach dem 20:11 wähnten sich die Gastgeberinnen zu sehr in Sicherheit und gewannen den Satz knapp mit 25:23.

Die Blau-Weißen hatten aber Schwächen in der Recklinghäuser Feldabwehr ausgemacht und nutzten diese zum erneuten Ausgleich (24:26). Daher musste der Tiebreak die Entscheidung bringen. „Dass er mit 15:11 an uns ging, ist mit Sicherheit auch ein Verdienst des Publikums“, betont Wehrland.

VCR: Amerkamp, Czaplinski, Dubert, Kocapinar Malik, Mierswa, Orlob, K. Otten, T. Otten, Schellberg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare