+
Dieser Schuss sitzt nicht: VCR-Angreiferin Katharina Czaplinski schlägt in den Bochumer Block.

Volleyball

Noch ist alles drin

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Franz Ovelhey hat schon viel in seiner langen Volleyball-Laufbahn erlebt. Das 2:3 gegen den Verbandsliga-Spitzenreiter VfL Telstar Bochum II war erst wenige Augenblicke amtlich, da konnte der Trainer des VC Recklinghausen 1979 schon nüchtern analysieren, was seinen Spielerinnen zur Überraschung fehlte.

„Für drei Punkte muss man konstanter spielen“, bilanzierte Ovelhey. „Das ist kein Beinbruch, aber es ist unsere Schuld. Die Fehler waren ja nicht erzwungen.“

Nach gewonnenem ersten Satz (25:20), als der VCR schon so auftrat, wie es sich der Übungsleiter vorstellt, verlor der Verbandsligist in der entscheidenden Phase der Durchgänge zwei (21:25) und drei (20:25) die Linie. Zu oft nahm man sich gegenseitig den Ball weg, obwohl die Mitspielerin besser postiert stand. „Das ist ein Prozess“, betonte Ovelhey, der darin für seine Spielerinnen eine Art Zusatz-Ausbildung neben den Trainingseinheiten sieht.

„Das hat mit Vertrauen in die Qualität meiner Mitspielerin zu tun. So kam die Zuspielerin nicht an den Ball oder in eine gute Position“, sagte der Trainer.

Besonders ärgerten den Teamchef die unzähligen Aufschlagfehler. Ein Aspekt des Spiels, den man fast unter laborhaften Bedingungen einstudieren kann. „Ich kann es nicht ausstehen, wenn der Ball ohne Not und unbedrängt ins Netz fliegt. Wenn der Ball zu weit über die gegnerische Hälfte ins Aus fliegt, ist das mein Fehler“, erläuterte Ovelhey. „Die Spielerinnen sollen mit Risiko spielen. Dann ist es okay.“

Gerade an den Aufschlägen ins Netz reibt sich Ovelhey. Weil sie auch in Phasen unterliefen, als der VCR das Momentum auf seiner Seite wähnte. So aber blieb die Wende aus. Immerhin: Mit dem vierten Satz (25:22) sicherte sich der Aufsteiger einen Punkt, konnte diesen aber nicht im Tiebreak veredeln (12:15). Weil wieder die Aufschläge nicht kamen.

Schon am Samstag gibt es die nächste Gelegenheit, gegen Tabellennachbar ATV Haltern. „Die Liga ist so ausgeglichen“, so Franz Ovelhey. „Da ist noch alles drin. Auf dieser Leistung kann man aufbauen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare