+

Volleyball

Wichtiger Sieg im Kellerduell

  • schließen

MÜNSTER - Diesmal durften die Verbandsliga-Volleyballerinnen des VC RE 1979 den vollen Ertrag einstreichen. Mehr konnte Trainer Franz Ovelhey dem wichtigen 3:0 im Kellerduell beim SV Blau-Weiß Aasee III aber nicht abgewinnen.

Dass der Teamchef durchaus zu den anspruchsvolleren Übungsleitern im Volleyball gehört, verneint der Marler auch nicht. „Dass ich nach einem Spiel zufrieden bin, ist eher unwahrscheinlich.“ Immer wieder entdeckt Ovelhey in der Nachbetrachtung taktische und spielerische Aspekte, die zu optimieren sind. „Es war kein gutes Spiel“, dokumentiert der VCR-Trainer. „Wir nehmen die drei Punkte mit. Das ist zunächst das Wichtigste.“

Dass Ovelhey (Foto) mit der Leistung weniger einverstanden war, lag größtenteils an den knappen Ausgängen der Sätze eins und drei (jeweils 26:24). „Im ersten Satz haben wir mit neun Punkten und im dritten Satz schon mit fünf Punkten geführt. Einen solchen Vorsprung dürfen wir nicht mehr abgeben.“

War es im ersten Durchgang eine Aufschlagserie der Münsteranerinnen, die Ovelhey nicht behagte, drohte im dritten Satz das Spiel sogar zu kippen. „Gewisse Entwicklung im Spiel müssen die Spielerinnen eigenständig wahrnehmen und dann Lösungen finden und Gegenmaßnahmen ergreifen“, erläutert Ovelhey, der nach persönlichem Empfinden „noch zu oft eingreifen und korrigieren muss. Die Spielerinnen haben noch kein Auge und Gespür für die Situation entwickelt.“ Auch der souveräne zweite Satz (25:14) konnte ihn nicht milde stimmen.

Dennoch langte es zum Auswärtssieg. „Wir haben das erste wichtige Spiel gewonnen, obwohl wir ohne Zuspielerin antreten mussten“, erinnerte Ovelhey. Vieles läuft also auf ein „Endspiel“ um den Klassenerhalt gegen den TSC Gievenbeck hinaus. „Es könnte entscheidend werden“, blickt der Trainer auf das Restprogramm. „Man sollte die anderen Spiele nicht vergessen. Da können wir genauso gut wichtige Punkte einfahren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zum Wegwerfen zu schade - warum der Büchermarkt Gutes bewirkt
Zum Wegwerfen zu schade - warum der Büchermarkt Gutes bewirkt
Stimbergstraße ist in zwei Hälften geteilt: Verkehr wird umgeleitet - das ist der Grund dafür
Stimbergstraße ist in zwei Hälften geteilt: Verkehr wird umgeleitet - das ist der Grund dafür
Tor und Vorlage - Sonderlob für Stuckenbuscher Geburtstagskind
Tor und Vorlage - Sonderlob für Stuckenbuscher Geburtstagskind
TuS 05 Sinsen: Eine Niederlage, die hoffen lässt
TuS 05 Sinsen: Eine Niederlage, die hoffen lässt
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind

Kommentare