+
Gut gerüstet: Markus Renzel (hier auf Cato beim Turnier in Gahlen im Januar) freut sich auf den letzten Höhepunkt der Hallensaison in der Region.

Reiten

Mit viel Potenzial und Qualität nach Dortmund

  • schließen

KREIS - Bei den "Rosendorf Classics" in Seppenrade hat Markus Renzel mit der jungen Schimmelstute Stella den Sieg im Großen Preis knapp verpasst. Der dritte Platz ist abgehakt: „Die Prüfung war nur ein Warm-up für Dortmund“, sagt der 46-jährige Springreiter vom RFV Alt-Marl..

Am Sonntag will Markus Renzel Stella beim Signal-Iduna-Cup in der Westfalenhalle im Großen Preis (Beginn: 14.15 Uhr) satteln, dem Turnierhöhepunkt. „Sie ist gut in Schuss, ich fahre guten Mutes nach Dortmund.“ Qualifiziert hat sich Markus Renzel dafür beim Hallenturnier in Münster im Januar.

Für den Sinsener keine Selbstverständlichkeit: „In erster Linie bin ich ja Ausbilder“, sagt er. Das heißt: Renzel „macht“ Pferde fertig für den Turniersport, wo sie dann, wenn sie verkauft sind, oft unter anderen Reitern gehen. „Es ist jedes Mal ein langer Weg. Aktuell glaube ich aber, dass wir viel Potenzial und Qualität haben.“ Nach Dortmund nimmt Markus Renzel neben Stella auch ein achtjähriges Pferd für die Mittlere Tour sowie ein noch jüngeres Pferd für die Youngster Tour mit.

Ganz andere Pläne hat Renzels Alt-Marler Klubkollege Michael Beckmann: Der Recklinghäuser ist für das „Jump and Ride“ am Samstagabend eingeladen. Aber was heißt eingeladen? Beckmann darf sich ein Stück weit als „Erfinder“ eines neuen Wettkampfformates feiern lassen: Alle Teilnehmer im „Jump and Ride“ vertreten diesmal einen Fußball-Bundesligisten. Da sind Emotionen garantiert.

Zur Erinnerung: Vor zwölf Monaten war es ausgerechnet „Michel“ Beckmann, der in der Westfalenhalle zu Pferd überraschend sein Jackett auszog und in der „verbotenen Stadt“ im Schalke-Trikot über die Stangen flog. Zur Gaudi des Publikums und der Internetgemeinde, das Video wurde im Netz zigtausendfach geklickt.

Natürlich trägt Michael Beckmann am Samstag (ab voraussichtlich 21.30 Uhr) wieder Königsblau – diesmal mit Ansage. „Wollen wir mal ein bisschen Stimmung in die Halle bringen“, lacht der Recklinghäuser. Die Konkurrenz hat's in sich: In der realen Bundesliga-Tabelle liegt Schalke 04 vor dem BVB – aber hinter Bayern München. Die Farben des Rekordmeisters trägt im Jump and Drive kein Geringerer als Toni Haßmann. Ob der Mann vom RV Lienen seiner Favoritenrolle gerecht wird?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Große Freude beim SC Herten: Der Verein bekommt einen Kunstrasenplatz
Große Freude beim SC Herten: Der Verein bekommt einen Kunstrasenplatz
Coronavirus: Neue Test-Strategie in der Stadt Dortmund - das steckt dahinter
Coronavirus: Neue Test-Strategie in der Stadt Dortmund - das steckt dahinter
Nächste Runde im Bellingham-Poker: "Man kann verstehen, warum Vereine wie der BVB..."
Nächste Runde im Bellingham-Poker: "Man kann verstehen, warum Vereine wie der BVB ..."
Abiturprüfungen im Kreis Recklinghausen finden statt, werden aber verschoben
Abiturprüfungen im Kreis Recklinghausen finden statt, werden aber verschoben
Polizei-Einsatz am Kreisverkehr: Verwirrter Mann greift Autofahrer und mutige Helfer an
Polizei-Einsatz am Kreisverkehr: Verwirrter Mann greift Autofahrer und mutige Helfer an

Kommentare