Bernd Terhorst, Ehrenrat beim FC Schalke 04
+
Ehrenrat beim FC Schalke 04 und Lektor in St. Bartholomäus: Bernd Terhorst engagiert sich in seiner Freizeit in zwei ganz unterschiedlichen Ehrenämtern.

Fußball

Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen

  • Jochen Sänger
    vonJochen Sänger
    schließen

Bernd Terhorst aus Marl ist gleich doppelt ehrenamtlich engagiert - als Lektor in einer katholischen Gemeinde in Polsum sowie als Ehrenrat beim FC Schalke 04.

Als Bernd Terhorst einen Tag nach der 0:2-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg seinen weiteren ehrenamtlichen Dienst als Lektor im Hauptgottesdienst der St.-Bartholomäus Gemeinde Polsum versieht, macht er das mit der gewohnten Souveränität. Nur wer ganz genau hinschaut, erkennt die leicht veränderte Körpersprache: „Ich leide wie alle Schalker“, gesteht der 70-Jährige.

Terhorst nimmt unter den gut 160.000 Mitgliedern des Traditionsvereins eine besondere Rolle ein. Er gehört seit 2019 zum aktuell vierköpfigen Ehrenrat des Vereins. Während dem Gremium in der Vergangenheit kaum Beachtung geschenkt worden war, geriet es in Verbindung mit den Äußerungen von Clemens Tönnies vor eineinhalb Jahren in den Fokus der Öffentlichkeit. Mit Prof. Dr. Klaus Bernsmann und Götz Bock sitzen, wie in der Satzung vorgeschrieben, zwei „zum Richteramt befähigte Mitglieder“ im Ehrenrat. Dessen Vorsitzender ist der emeritierte evangelische Pfarrer Hans-Joachim Dohm – sein katholisches Pendant bildet Terhorst, seines Zeichens stellvertretender Vorsitzender des Kirchenvorstands der Pfarrei Heilige Edith Stein, zu der auch der Kirchturm von St. Bartholomäus gehört.

Kleines Abenteuer in der Glückauf-Kampfbahn

Vergeben und vergessen sei hier wie dort wichtig, findet der Polsumer, der von seinem Vater Bernhard noch vor dem ersten Schultag mit ins Stadion genommen wurde. Im letzten Meisterjahr 1958 drückte der Papa seinem Filius einen Groschen in die Hand, um sich ein Eis zu kaufen. Daraus wurde in der Glückauf-Kampfbahn ein kleines Abenteuer.

Der Junior fand den Senior nicht mehr wieder und fragte sich zum Stadionsprecher durch, der den Vater ausrief. „Geschimpft hat er nicht, aber ich musste versprechen, zu Hause nichts zu erzählen. Dann hätte mir meine Mutter nämlich beim nächsten Spiel verboten, mitzukommen.“ Die Verbindung zu Schalke wuchs im Laufe der Jahrzehnte. „Das liegt wohl an dem Auf und Ab des Vereins“, vermutet Bernd Terhorst, dessen Vater den ersten Bundesliga-Abstieg 1981 einfach nicht begreifen konnte. Vermutlich würde er sich im Grabe umdrehen, wenn er von der augenblicklichen Verfassung des siebenfachen Deutschen Meisters erfahren müsste.

Im Gottesdienst den Sieg gegen Bayern München verkündet

Die sportliche Krise steht auf der einen Seite, die schlechte Stimmung im und um den Klub auf der anderen. Sehnlich wünscht sich Terhorst in der großen Schalker Familie die Einigkeit, die im Vereinslied besungen wird. Zu gern denkt er ans Frühjahr 2009 zurück, als er im Sonntag-Vorabendgottesdienst die Verlautbarungen um die Information verlängerte, dass Schalke gerade 1:0 bei Bayern München gewonnen habe.

Warum er vor der Mitgliederversammlung 2019 für die Mitarbeit im Ehrenrat vorgeschlagen wurde, weiß der Vater und Großvater selbst nicht. „Mein Name war wohl schon ein wenig bekannt“, vermutet Terhorst, der sich in der Vergangenheit für den Aufsichtsrat beworben hatte, vom Wahlausschuss aber nicht zugelassen worden war. Bei seiner Vorstellung für den Ehrenrat hatte er die Sympathien von Huub Stevens auf seiner Seite: „Er hat gleich meine niederländischen Wurzeln herausgehört.“

Feste Sitzungstermine hat der Ehrenrat, wie beim kirchlichen Engagement handelt es sich um ein Ehrenamt, übrigens nicht. Grundsätzlich kommen die Mitglieder bei den Bundesliga-Heimspielen zusammen. Der kurze Draht glüht zurzeit nicht – auch eine Folge von Corona.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

GT Buer holt auswärts nur zwei Unentschieden
GT Buer holt auswärts nur zwei Unentschieden
GT Buer holt auswärts nur zwei Unentschieden
BWW Langenbochum gewinnt Test mit 7:0
BWW Langenbochum gewinnt Test mit 7:0
BWW Langenbochum gewinnt Test mit 7:0
DJK-Spvgg.-D-Jugend schlägt Sickingmühler SV mit 2:1
DJK-Spvgg.-D-Jugend schlägt Sickingmühler SV mit 2:1
DJK-Spvgg.-D-Jugend schlägt Sickingmühler SV mit 2:1
Pia Kurzeja führt die PSV zum Sieg
Pia Kurzeja führt die PSV zum Sieg
Deftige Niederlage
Deftige Niederlage
Deftige Niederlage

Kommentare