+
Das Projekt der Tandem-Schiedsrichter wird in diesem Sommer fortgesetzt.

Fußballkreis Recklinghausen

15 neue Schiedsrichter stehen im Kreis bereit

  • schließen

Es geht voran bei den Schiedsrichtern: Am Wochenende wurden im Fußballkreis Recklinghausen 15 neue Referees ausgebildet. Zwar fehlt es noch immer an allen Ecken und Enden an Unparteiischen, aber eine Trendwende scheint möglich.

Harald Woller, der Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschusses, sagt: „Wir sind froh, dass wir 15 neue Leute ausgebildet haben. Unser Ziel können wir damit erreichen.“ Das Ziel, das sich der Ausschuss gesetzt hat, lautet, bis Jahresende wieder über 200 aktive Schiedsrichter zu verfügen. 

163 waren es bis zum Wochenende, nun also kommen 15 junge Menschen dazu. Im November soll es dann einen weiteren Anwärterlehrgang geben, von dem sich der Ausschuss eine ähnlich positive Resonanz erhofft. 

Jungschiris sind sofort bei den Senioren im Einsatz

An seiner Ausbildung im Schnellverfahren will der Ausschuss festhalten: An nur einem Wochenende wurden die neuen Referees geschult. Der Kreis macht Dampf, aber er scheint damit richtig zu liegen. „Einen Lehrgang über Wochen will sich kaum einer mehr antun“, sagt der Schiri-Boss im Kreis.

Im Anschluss geht es im Expresstempo weiter: Schon zu den Testspielen in den kommenden Wochen sollen die ersten Jungschiedsrichter eingesetzt werden – neuerdings auch sofort in den Senioren. „Bis der Jugendspielbetrieb ins Rollen kommt, vergehen ein paar Wochen“, sagt Woller. „Wir wollen die Jungschiedsrichter zeitnah auf den Platz bringen.“

Jung-Schiris sofort in den Senioren an der Pfeife Voraussetzung ist, dass die Jungschiris volljährig sind. Schiri-Paten werden bei den ersten Einsätzen dabei sein. Woller weiß, dass es für die oft 18- und 19-Jährigen eine harte Bewährung sein kann, eine Partie mit Beteiligung von B-Ligisten zu leiten, auch wenn es nur ein Testspiel ist.

Projekt der Tandem-Schiedsrichter wird fortgesetzt

Die Paten sollen eine wichtige, unterstützende Funktion einnehmen. „Dazu werden wir nur dort ansetzen, wo wir erfahrungsgemäß die wenigsten Probleme erwarten“, sagt Woller.

Dazu wird der Kreis sein im Winter gestartetes Projekt der Tandem-Schiris in dieser Vorbereitung fortsetzen. Das hatte ebenfalls eine erfreuliche Resonanz nach sich gezogen. Dabei stehen je ein erfahrener und ein Jungschiri gemeinsam auf dem Spielfeld. Hälfte eins leitet der „Alt-Schiri“, Hälfte zwei dann das Nachwuchstalent.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Parkplatz-Streit eskaliert: Autofahrer geht mit Eisenstange auf 41-Jährigen los
Parkplatz-Streit eskaliert: Autofahrer geht mit Eisenstange auf 41-Jährigen los
Bücherei-Leiterin wirft das Handtuch - das sind die Gründe
Bücherei-Leiterin wirft das Handtuch - das sind die Gründe
Schreck im Badezimmer - plötzlich brennt der Fön beim Haaretrocknen
Schreck im Badezimmer - plötzlich brennt der Fön beim Haaretrocknen

Kommentare