+
Die begehrten Medaillen für die Sportler des Jahres: Wem werden sie am 31. Januar überreicht?

Vereinsjackpot lockt

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?

  • schließen
  • Tobias Ertmer
    Tobias Ertmer
    schließen
  • Oliver Prause
    Oliver Prause
    schließen

Bald ist es soweit: Wer wird Sportler des Jahres 2019 im Kreis und in der Stadt Recklinghausen? Die Abstimmung ist nun beendet. Am 31. Januar werden bei der Party des Sports im Ruhrfestspielhaus die Gewinner bekannt gegeben. 

Wie in den vergangenen Jahren gibt es bei der "Party des Sports"  am 31. Januar Bares zu gewinnen: Jeder eingetragene und anerkannte Sportverein im Kreis Recklinghausen kann sich bewerben. 

Die Preisgelder sind 1.000, 600 und 400 Euro, gelost wird im Verlaufe der Sportlerehrung am 31. Januar. Einzige Bedingung: Ein Vereinsvertreter muss im Festspielhaus vor Ort sein und den Gewinn entgegen nehmen. Ist das nicht der Fall, wird neu gelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Um teilzunehmen, reicht eine formlose Mail (Vereinsname, Ansprechpartner nicht vergessen) mit dem Stichwort "Jackpot" an die Adresse: sportredaktion@medienhaus-bauer.de

Auch in diesem Jahr lobt das Autohaus Rosenkranz aus Recklinghausen den Vereinsjackpot aus. Im Foto die beiden Moderatoren der Veranstaltung, Katja Wehrland (rechts) und René Preuß (links) von Cityinfo.tv mit dem Inhaber des Autohauses, Rico Rosenkranz.

Kurz vor dem Ende des Votings haben wir einen erfreulichen Zwischenstand zu vermelden: Mittlerweile sind mehr als 10.000 Stimmen eingegangen. Das heißt, dass die Sportlerinnen und Sportler sowie die Mannschaften, die wir bei der Party des Sports am 31. Januar ehren werden, sich einer breiten Zustimmung sicher sein können. Noch kann weiter gevotet werden.

Eine Jury, bestehend aus hochrangigen Vertretern des Kreis-Sports und unserer Sportredaktion, hatte Anfang Dezember aus den eingereichten Vorschlägen die Kandidaten ausgewählt, die alle Kriterien für die Sportlerwahl erfüllen. Dabei handelt sich dabei gleich um mehrere Wahlen: eine auf Kreisebene, eine in der Stadt Recklinghausen. 

Sportlerwahl 2019 - Jetzt auf 24vest.de abstimmen | cityInfo.TV

Sportlerwahl 2019 - Jetzt auf 24vest.de abstimmen | cityInfo.TV

Am Freitag, 31. Januar 2020, ehren dann Kreissportbund und Stadtsportverband Recklinghausen, der Fußball- und Leichtathletikkreis und das Medienhaus Bauer die Sportlerinnen und Sportler sowie die Mannschaften des Jahres 2019 auf der großen"Party des Sports" im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen.

Da es sich um eine Publikumswahl handelt, durften unsere Leser ein gewichtiges Wort mitreden: Mehr als vier Wochen lang konnten Sie über die Kandidatinnen und Kandidaten abstimmen. Dabei zählte jede Stimme, unabhängig davon, ob Sie online gevotet oder uns einen ausgefüllten Coupon haben zukommen lassen.  

Hier geht es zur Abstimmung in den folgenden Kategorien: 

Kreis Recklinghausen - Sportlerin des Jahres

  • Franziska Kampmann (RV Waltrop, Rudern): unter anderem Europameisterin im Frauen-Doppelvierer, Weltcup-Gold und -Bronze sowie 4. Platz bei der Weltmeisterschaft und DM-Bronze im Einer. 
  • Teresa Schulte-Wermlinghoff (LG Dorsten, Leichtathletik): NRW-Meisterin über 3.000 m und 1.500-m-Hindernis. 
  • Anita Völkel (Herten, Rackleton): Zweifache Weltmeisterin im Rackleton (Mehrkampf aus Schläger-Sportarten). 
  • Nadine Tenhagen (SV Westerholt): Deutsche Meisterin im Gewichtheben Masters 
  • Kim Büchter (Castrop-Rauxel/Blau-Weiß Bochum, Wasserball): U17-Nationalspielerin im Wasserball (unter anderem Sieg beim 8-Nationen-Turnier in Brno/Tschechien); Deutsche Vizemeisterin mit der U20 von BW Bochum; seit 2019 NK1-Nationalspielerin Wasserball. 
  • Julia Rohmann (RFV Alt-Marl, Reiten): Westfalenmeisterin Dressur in der Altersklasse der Jungen Reiter (18 - 21). 
  • Nicole Maier (SG Gladbeck/Recklinghausen, Schwimmen): NRW-Langbahn-Meisterschaft: 1. Platz über 200 m Freistil und mit 4x200 m-Freistil-Staffel, 3. Platz 400 m Freistil, NRW-Kurzbahn-Meisterschaft 1. über 400 m Lagen und 200 m Freistil, 2. Platz 400 m Freistil und 3. 100 m Freistil, DM-Juniorenwertung: 2. 400 m Lagen und 3. 400 m und 200 m Freistil. 
  • Milagros Sievers (Recklinghäuser LC, Leichtathletik): 400 m 3. Platz NRW-Meisterschaften, 2. Platz Westfalenmeisterschaften (Halle). 
  • Molly Hoss (SV Hullern): 2. Platz DM Highland Games, 2. Platz 1. German Indoor Highland Games und NRW-Meisterin; Deutscher Rekord im leichten Gewichtweitwurf (19,80 m). 
  • Nicole Fischer-Kentschke (SV TuS Herten, Schwimmen): Masters-DM (AK30): Silber 100 m Lagen; Bronze 50 m Schmetterling; Deutsche Meisterin im Mehrkampf (100 m Lagen, 50 m Rücken, 50 m Schmetterling, 50 m Brust) – nur 9 Monate nach der Geburt ihres Sohnes.

Kreis Recklinghausen - Sportler des Jahres

  • Markus Schulte-Lünzum (ATV Haltern, Radsport MTB): 3. Platz Deutsche Meisterschaft Cross Country. 
  • Dominik Steinmann (Datteln, Darts): Doppel-Europameister U23 Einzel und Mixed. 
  • Malte Jakschik (RV Rauxel, Rudern): Weltcupsieger, Welt- und Europameister im Deutschlandachter; Deutscher Meister Zweier ohne. 
  • Lutz Holste (LG Dorsten, Leichtathletik): NRW-Meister 10-km-Straßenlauf; Westfalenmeister Crosslauf. 
  • Christopher Reinhardt (RV Dorsten, Rudern): Welt- und Europameister im Deutschlandachter. 
  • Hendrik Winkel (RV Dorsten, Rudern): U23-Europameister und Deutscher Meister U23 Leichtgewichts-Doppelvierer. 
  • Alexander Zimmermann (SV Westerholt, Gewichtheben): Deutscher Meister Altersklasse Master. 
  • Reinhard Gruhn (TuS 09 Erkenschwick, Leichtathletik): Deutscher Vizemeister M50 Weitsprung und Dreisprung; Bronze Hochsprung. 
  • Markus Knillmann (SV Neptun Erkenschwick, Schwimmen): Zweimal Gold bei den Nordwestfälischen Meisterschaften der Masters. 
  • Christian Ahlmann (RFV Alt-Marl, Reiten): unter anderem Mannschafts-Silbermedaillengewinner bei der EM der Springreiter. 
  • Helmut Richter (SG Gladbeck/Recklinghausen, 80 Jahre!): 4 x Deutscher Meister und 1 Titel mit der Staffel, 1 NRW-Titel, 12 x den Deutschen Altersklassenrekord verbessert, 8 x Europarekorde verbessert und 1 Weltrekord. 
  • Yannick Plasil (SG Gladbeck, Recklinghausen): Deutscher Kurzbahn-Juniorenmeister 200 Schmetterling und Vizejuniorenmeister 400 Lagen, Deutscher Vize-Jahrgangsmeister 200 Lagen Qualifikation für die Jugend-Europameisterschaft über 200 Schmetterling, dort Halbfinale. 
  • Jörg Kasparek: (VfB Hüls, Kraftsport): selbst mehrfacher Deutscher Meister (2019 Bronzemedaille im Kreuzheben), aber auch Meister-Trainer: 2019 wurden mit Krystian Jusczyk und Nicolai Rakowski zwei seiner Schützlinge Deutsche Meister im Kreuzheben. 
  • Martin Tim Kuhne (SV Hullern): 2. Platz Highland Games nationale und 3. Platz Highland Games internationale Wertung; 3. 1. Indoor Highland Games und NRW-Meister. DM-Titel in der Highland-Disziplin Gewichtweitwurf.

Kreis Recklinghausen - Mannschaft des Jahres

  • DJK Sportfreunde Datteln (Volleyball): Aufstieg in die Damen-Oberliga, größter Erfolg der Vereinsgeschichte. 
  • HSC Haltern-Sythen (Handball): Meister der Verbandsliga und Aufsteiger in die Oberliga. 
  • LG Dorsten (Leichtathletik): Deutsche Vizemeisterschaft Halbmarathon Männer in der Besetzung Holste, Weiß, Jaschke. 
  • Stunt and Dance Company Marl (Cheerleading): Crazy Parentz (Eltern-Team) Europameister, NRW-Vizemeister, 2. Platz A40-Cheerleader-Cup. 
  • BSV Wulfen (Basketball): Meister der 2. Regionalliga und Aufsteiger in die 1. Regionalliga. Startgemeinschaft 
  • Recklinghäuser LC/Hamm (Leichtathletik): 4x400-m-Staffel U23 weiblich 4. Platz Deutsche Meisterschaften. 
  • BG Dorsten (Basketball): WBV-Pokalsieger 2019.

Kreis Recklinghausen - Fußballheld des Jahres

  • Laura Hoffmann (Kapitänin der deutschen Nationalmannschaft der Gehörlosen im Futsal/Haltern): 3. Platz Weltmeisterschaft im Futsal; Wahl ins „All-Star-Team“. 
  • Besjana Recica (1. FFC Recklinghausen): Torschützenkönigin Westfalenliga; Nationalspielerin des Kosovo. 
  • Timo Barth (Herten, Schiedsrichter), stellvertretend für alle Schiedsrichter im Kreis. Barth war Leidtragender des Spielabbruchs in Oer-Erkenschwick, als ihm ein Zuschauer die Pfeife aus der Hand schlug.
  • Magnus Niemöller (Trainer TuS Haltern): Nach zwei sportlichen Aufstiegen als Trainer mit der Spvgg. Erkenschwick nun der erste wirklich vollzogene Aufstieg in die Regionalliga West mit TuS Haltern. 
  • André Pawlak (Recklinghausen): Bestand mit Erfolg die Prüfung zum Fußballlehrer, rettete einmal mehr die U23 des 1. FC Köln in der Regionalliga West vor dem drohenden Abstieg und coachte den 1. FC Köln im entscheidenden Aufstiegsduell in die 1. Bundesliga.

Kreis Recklinghausen - Fußballmannschaft des Jahres

  • TuS Haltern: Vizemeister der Oberliga Westfalen und Aufsteiger in die Regionalliga West. 
  • Spvgg. Erkenschwick: Kreispokalsieger. 
  • Rot-Weiß Erkenschwick: Meisterschaft in der Kreisliga B und Aufstieg in die Kreisliga A; einzige ungeschlagene Mannschaft des Fußballkreises Recklinghausen der Saison 2018/2019. 
  • BW Westfalia Langenbochum: Meister der Bezirksliga und Aufsteiger in die Landesliga. 
  • 1. FFC Recklinghausen: 1. Frauen Meister der Westfalenliga und Aufsteiger in die Regionalliga. Die 2. Mannschaft Aufsteiger in die Bezirksliga. 
  • Teutonia SuS Waltrop: Meister der Kreisliga A2 und Aufsteiger in die Bezirksliga.

Stadt Recklinghausen - Sportlerin des Jahres

  • Linn Hartel (TSC Recklinghausen, Tanzsport): 3. Platz TNW-Pokal, 2. Platz DM mit der Formation Sunrise; Teilnehmerin Deutsche Meisterschaften. 
  • Jeanette Dietrich (SG Gladbeck, Recklinghausen): Dreimal Deutsche Vizemeisterin der Masters (AK 25) über 50, 100 und 200 m Freistil, 4 x NRW Meisterin-Einzel und 1 Titel mit der Staffel. 
  • Amelie Kröner (Citybasket, Basketball): WBV-Pokalsiegerin mit Citybaskets Regionalliga-Damen und Vize-Europameisterin mit der deutschen U18-Auswahl im 3x3-Basketball. 
  • Dr. Antje Maass (Recklinghäuser LC, Leichtathletik): Vierfache Goldmedaillen-Gewinnerin bei den Medigames. (WM der Mediziner) 
  • Isabel Neugebauer (SC Neubau, Biathlon / Recklinghäuser LC, Leichtathletik): Drei Siege im Einzel, zudem Vierte im Deutschland-Pokal (vergleichbar mit der Deutschen Meisterschaft). 
  • Svenja Prang (Recklinghäuser LC, Leichtathletik): M35 2. Platz 400m und 3. Platz 800 Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften; 3. Platz 400 m und 3. Platz 800 Meter Deutsche Seniorenmeisterschaften.

Stadt Recklinghausen - Sportler des Jahres

  • Bernhard Deiß (Recklinghäuser LC, Leichtathletik): NRW-Meister Halbmarathon; Kreismeister 10-km-Straßenlauf, persönliche Marathon-Bestzeit 2:33 std. (erzielt in Düsseldorf). 
  • Christoph Rindfleisch (SK Germania Herringen, Rollhockey): Deutscher Rollhockey-Meister und WM-Teilnehmer mit der deutschen Nationalmannschaft.
  • Jürgen Simon (PSV Recklinghausen, Tischtennis): NRW-Landesmeister im Einzel und Doppel der Menschen mit Behinderung; Deutscher Senioren-Meister im Doppel und Einzel, DM-Vizemeister im Mixed. 
  • Michael Kusber (SG Gladbeck/Recklinghausen, Schwimmen): NRW-Meisterschaft der Langbahn 1. Platz 50 m Schmetterling und jeweils 2. 100 Schmetterling und 100 Freistil im Jahrgang 2002; auf der kurzen Bahn Titel über 50 und 100 Schmetterling, 2. Plätze über 50 und 100 m Freistil im Jahrgang sowie 2 x fürs offene Finale qualifiziert; Teilnahme an Deutscher Jugend-Meisterschaft, Qualifikation für Deutsche Kurzbahn-Meisterschaft für die DKM, (Startverzicht wegen eines Parallelwettkampfes). 
  • Arne Wendler (Recklinghäuser LC, Leichtathletik): 1. Platz 400m und 2. Platz 800 m Deutsche Senioren Hallenmeisterschaften M45; 2. Platz 400 m und 1. Platz 800 m Deutsche Seniorenmeisterschaften M45.

Stadt Recklinghausen - Mannschaft des Jahres

  • Citybasket Damen I (Basketball): WBV-Pokalsieger, Regionalliga-Dritter. 
  • Citybasket Damen II (Basketball): Meisterschaft der Oberliga, die zweite in Folge nach 2017/2018. 
  • Impression (TSC Recklinghausen/Tanzsport): Europameister und deutscher Vizemeister Smallgroup; Bronze WM Smallgroup; Deutscher Meister Formation - Jazz- und Modern Dance. 
  • BSG Vest (Bowling): Aufstieg in die Bundesliga 
  • ETG Recklinghausen (Cheerleading): „Reloaded“ Deutscher Meister und Europameister; Vizeeuropameisterschaft Senior Pom Dance; 3. Platz Landesmeisterschaft, 4. Platz DM. 
  • VC Recklinghausen II (Volleyball): Aufstieg in die Bezirksliga. 
  • SG Gladbeck/Recklinghausen Damen II (Schwimmen): 2. Aufstieg in Folge, Durchmarsch von der Bezirks- in die Oberliga. 
  • SG Gladbeck/Recklinghausen (Schwimmen): Masters-Mannschaft, 2. Platz im NRW-Entscheid und 9. im DSV-Finale. 
  • Startgemeinschaft Recklinghäuser LC/Hamm (Leichtathletik): 3x800-m-Staffel U16 1. Platz NRW-Meisterschaften. 
  • Bodytalk, Hip-Hop-Formation der Vestischen Tanzsportgemeinschaft Grün-Gold (Tanzen): 4. Platz im Bundesfinale des „Bundeswettbewerb Jugend tanzt“; 1. Platz „Offene Streetdance Factory“; 1. Platz bei „Duisburger Tanztagen 2019“in der Kategorie „Streetdance“.

Party des Sports steigt am 31. Januar im Festspielhaus

Nach dem 18. Januar werden wir alle abgegebenen Stimmen auswerten. Und dann heißt es zum Finale der "Party des Sports" wieder: Tanz- statt Stollenschuh! Denn der Trainingsanzug kann am 31. Januar 2020 getrost in der Sporttasche bleiben, wenn im Ruhrfestspielhaus die Sieger feierlich geehrt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
LIVE! Stuckenbusch ist Hallenstadtmeister  in Recklinghausen
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte

Kommentare