Ein Karate-Trainer gibt einem Schüler eine Trainingsstunde über den Bildschirm.
+
Training findet in Coronazeiten meistens online statt.

#trotzdem SPORT

Kreative Ideen sind gefragt: LSB startet eine Initiative und stellt eine Million Euro zur Verfügung

  • vonOlaf Nehls
    schließen

Sportvereine müssen in der Corona-Krise kreativ sein, wenn sie ihren Mitgliedern trotz geschlossener Hallen und Plätze Angebote machen möchte. Der Landessportbund möchte diese Ideen unterstützen.

Die Kreativität der Sportvereine ist groß, wenn es darum geht, ihren Mitgliedern in der aktuellen Corona-Zwangspause trotz geschlossener Sportplätze und Sporthallen ein Sportprogramm anzubieten. Das ist auch dem Landessportbund (LSB) natürlich nicht entgangen. Der LSB will die innovativsten Projekte unterstützen und startet ab Montag die Initiative #trotzdem SPORT.

Auch der KSB macht mit

Der Landessportbund NRW stellt für die Unterstützungsleistungen von Vereinen, Fachverbänden und Bünden insgesamt eine Million Euro zur Verfügung. „Wir wissen alle, wie wichtig der Sport für uns, unsere Gesundheit und unser Leben ist. Im Rahmen dieser Initiative möchten wir gemeinsam mit den Vereinen im Kreis Recklinghausen zeigen, dass es auch andere Möglichkeiten gibt, den Sport trotz Corona für alle zugängig zu machen“, sagt auch Petra Völker, Geschäftsführerin des Kreissportbundes Recklinghausen. „Einige tolle Ideen wie Zoom-Trainingseinheiten finden ja bereits in vielen Vereinen statt. Diese möchten wir öffentlichkeitswirksam darstellen und fördern“, sagt Völker.

Förderung bis zu 300 Euro ist möglich

Die Vereine können selbst einen Antrag beim Landessportbund stellen. Eine Förderung von bis zu 300 Euro pro Maßnahme ist möglich. Der KSB bewirbt die Maßnahme dann kreisweit. Der KSB bietet aber auch die Möglichkeit an, die verschiedenen Online-Konzepte der Vereine zu begleiten. „Wir besuchen die Vereine mit dem entsprechenden Videoequipment und produzieren ein gemeinsames Video unter der Trägerschaft des KSB Recklinghausen“, erklärt Petra Völker. Auch der KSB selbst macht mit und stellt ab heute die erste eigene Maßnahme vor.

LSB hat eine Internetseite eingerichtet

Weitere Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten für die Maßnahmen in den Vereinen gibt es im Internet unter: www.lsb.nrw/trotzdemsport. Hier findet man auch Anregungen und Ideen für neue digitale und Outdoor-Aktivitäten, die von den Vereinen aufgegriffen und vom LSB NRW finanziell gefördert werden. Für Anregungen, Fragen und Kritik hat der LSB zudem eine E-Mail Adresse eingerichtet: trotzdemsport@lsb.nrw.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die ersten Wechsel stehen fest - diesen Kicker zieht es in die Landesliga
Die ersten Wechsel stehen fest - diesen Kicker zieht es in die Landesliga
Die ersten Wechsel stehen fest - diesen Kicker zieht es in die Landesliga
Aus Alt macht Neu! Dieser Klub hat für ein abgebautes DFB-Minispielfeld von 2008 noch Verwendung
Aus Alt macht Neu! Dieser Klub hat für ein abgebautes DFB-Minispielfeld von 2008 noch Verwendung
Aus Alt macht Neu! Dieser Klub hat für ein abgebautes DFB-Minispielfeld von 2008 noch Verwendung
„Nach der Hinrunde könnte auch Schluss sein“ - so bewertet Fußball-Chef Hans-Otto Matthey die Lage
„Nach der Hinrunde könnte auch Schluss sein“ - so bewertet Fußball-Chef Hans-Otto Matthey die Lage
„Nach der Hinrunde könnte auch Schluss sein“ - so bewertet Fußball-Chef Hans-Otto Matthey die Lage
Christian Ahlmann misst sich mit der Top-Konkurrenz - aber ohne Zuschauer
Christian Ahlmann misst sich mit der Top-Konkurrenz - aber ohne Zuschauer
Christian Ahlmann misst sich mit der Top-Konkurrenz - aber ohne Zuschauer
Still ruht der See auch bei den Trainergesprächen - das ist in der Stand in der Bezirksliga
Still ruht der See auch bei den Trainergesprächen - das ist in der Stand in der Bezirksliga
Still ruht der See auch bei den Trainergesprächen - das ist in der Stand in der Bezirksliga

Kommentare