Wettkampfsport – und das sogar mit Zuschauern: Deborah Muratovic hat im Spitzeneinzel gegen  Etufs Französin Manon Garcia einen schweren Stand. So wie ihr Team.
+
Wettkampfsport – und das sogar mit Zuschauern: Deborah Muratovic hat im Spitzeneinzel gegen Etufs Französin Manon Garcia einen schweren Stand. So wie ihr Team.

Tennis

Mit Chips und Flatterband: TC Deuten nun gegen den Top-Favoriten

  • Thomas Braucks
    vonThomas Braucks
    schließen

Darauf haben die Sportfans im Kreis lange warten müssen. Der TC Deuten hat in der Damen-Regionalliga den ersten Wettkampf mit 100 Zuschauern ausgerichtet. Am Sonntag geht's schon weiter.

  • TC Deuten feiert eine besondere Premiere in der Regionalliga.
  • Beim ersten "Corona-Match" stimmt nur das Ergebnis nicht.
  • Am Sonntag kommt der Top-Favorit ins Dord.

Knapp zwei Stunden waren in der Regionalliga-Partie zwischen den Damen des TC Deuten und Etuf Essen absolviert, da meldete der Gastgeber: „ausverkauft“. Zu dem Zeitpunkt waren die 100 zugelassenen Besucher auf der Tennisanlage an der Birkenallee. 

Um die Corona-Schutzauflagen umzusetzen, hatte sich der Klub mächtig ins Zeug gelegt. Am Eingang wurden Chips ausgehändigt, um stets den Überblick über die aktuelle Besucherzahl zu haben. 

Auf der Anlage sorgten viel Flatterband, Stehtische und eine neue Tribüne dafür, dass alle Besucher den nötigen Abstand einhalten konnten. 

„Das hat aus unserer Sicht sehr gut geklappt. Auch die Mannschaft hat es gefreut, vor einer solchen Kulisse spielen zu können“, meinte der Vorsitzende Jan-Henning Janowitz hinterher. „Jetzt sind wir froh, dass es geschafft ist. Wir waren ja so etwas wie Versuchskaninchen.“ 

Viel Lob für die Austragung, sportlich ein Verlustgeschäft

Das Spiel war die erste Sportveranstaltung mit Zuschauern im Kreis seit Anfang März. Für den Ausrichter gab‘s viel Lob. Ausgezahlt hat es sich offenbar auch, endlich hatte der TC Deuten mal wieder eine Einnahme. Sportlich wurde die Sache aber zu einem kapitalen Verlustgeschäft. 

Wie befürchtet fehlten den Gastgeberinnen mitDinah Pfizenmaier, Linda Puppendahl und Louisa Völz drei wichtige Kräfte. So stand das Team gegen Essen (das drei Importspielerinnen aufbot) auf verlorenem Posten und verlor glatt mit 0:9. 

Am nächsten dran an einem Punktgewinn waren Pauline Hirt (2) und Hannah Eifert (5), die in ihren Einzeln wie auch im Doppel im Match-Tiebreak unterlagen. Dass sich der TC Deuten am Sonntag erfolgreicher aus der Affäre zieht, steht nicht zu erwarten. Zwar dürften Dinah Pfizenmaier und Louisa Völz zurückkehren. Viel helfen wird das gegen den Favoriten nicht. 

Sonntag gegen den hohen Aufstiegsfavoriten 

Tennispark Versmold hat sich dank seines Hauptsponsors eine hochkarätige Truppe zusammengestellt, die vermutlich auch in der 2. Bundesliga um den Titel mitspielen würde – angeführt von Katharina Gerlach, Nummer 11 der deutschen Tennis-Rangliste. „Gegen Etuf haben wir eine Reise bekommen“, sagt TC-Chef Jan-Henning Janowitz. „Am Sonntag gibt’s wohl eine Weltreise.“ 

Die werden aber nicht mehr so viele Zuschauer verfolgen dürfen wie am Donnerstag. Für das Regionalliga-Heimspiel gegen Tennispark Versmold am kommenden Sonntag um 11 Uhr will der TC Deuten den Zutritt zu seiner Anlage auf 40 Zuschauer begrenzen. 

Hintergrund sind die Wetterprognosen: Die prophezeien ein Regen-Spiel mit vielen Unterbrechungen. Um dann die Abstandsregeln einzuhalten, müssen ausreichend Plätze zur Verfügung stehen. TC-Chef Jan-Henning Janowitz: „Das ist bei einem so attraktiven Gegner zwar sehr bedauerlich, aber nicht zu ändern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Video
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler

Kommentare