+
RWE-Angreiger Sebastian Fricke kommt hier zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelt Emre Odabas zum 1:0. 

Fußball Testspiele

Testspiele statt Training - so haben Grün-Weiß, Rot-Weiß und Teutonia SuS II gespielt 

  • schließen

Testspiel statt Training hieß es am Donnerstagabend für die beiden Oer-Erkenschwicker A-Kreisligisten Rot-Weiß und Grün-Weiß sowie Teutonia SuS Waltrop II. So ging's aus.

Testspiel statt Training hieß es am Donnerstagabend für die beiden Oer-Erkenschwicker A-Kreisligisten Rot-Weiß (gegen B-Ligist GWE II) und Grün-Weiß (gegen TuS 05 Sinsen II). Ebenfalls im Einsatz war auch die neu formierte zweite Mannschaft von Teutonia SuS Waltrop. Der B-Ligist empfing im SpoNo Mengede 08/20 II. 

Mengede gleicht kurz vor Schluss aus

Nach dem 3:1-Sieg zum Auftakt gegen Westfalia Wethmar II am Sonntag gab’s gegen Mengedes Zweite beim ersten Heimspiel für den neuen Coach Bernd Spriewald dieses Mal nur ein 3:3 (2:0). Lars Rawen und Julian Iser besorgten die 2:0-Führung zur Pause. Nach dem Wechsel traf noch Luca Grützner zum zwischenzeitlichen 3:1, ehe den Gästen spät noch der Ausgleich gelang. 

Doppelpack von RWE-Neuzugang Amir Kammoun

Am Mühlenweg lieferten sich die beiden Oer-Erkenschwicker Teams RWE und GWE II eine ausgeglichene Partie. Am Ende setzte sich der Gastgeber mit 3:2 (2:0) durch, der mit Torwart Jonas Fischer, Innenverteidiger Maurice Wichert, Mittelfeldspieler Andre Jokhaji und Stürmer Amir Kammoun in allen Mannschaftsteilen Neuzugänge in der Startelf hatte. Einen an Sebastian Fricke verschuldeten Foulelfmeter versenkte Emre Odabas zum 1:0. Neuzugang Kammoun besorgte die 2:0-Führung zur Pause. Sven Brodziszewski traf unmittelbar nach Wiederbeginn zum 2:1. Dann war erneut Kammoun zur Stelle – 3:1, ehe wieder Brodziszewski in einem munteren Derby den 3:2-Endstand erzielte. 

Alle Neuzugänge von RWE gibt es hier. 

Auch Dennis Moll trifft doppelt für GWE

GWE kam im Testspiele am Nußbaumweg gegen Sinsens A-Kreisliga-Team zu einem überzeugenden 4:0 (2:0)-Sieg. Doppeltorschütze Dennis Moll, Neuzugang vom SV Horneburg erzielte dabei das erste und letzte Tor. Dazwischen trafen Markus Krüger vor und Nico Weißfloh nach dem Seitenwechsel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Großeinsatz am Quellberg in Recklinghausen: Polizei findet die Tatwaffe
Großeinsatz am Quellberg in Recklinghausen: Polizei findet die Tatwaffe
Vier Teams stehen schon in der Zwischenrunde - so lief der zweite Turniertag
Vier Teams stehen schon in der Zwischenrunde - so lief der zweite Turniertag
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Schalke: Trauriger Abschied von einem Kultspieler - ein anderer Ehemaliger jubelt dagegen
Warum ein einfacher Spaziergang in Datteln zum Hausfriedensbruch werden kann
Warum ein einfacher Spaziergang in Datteln zum Hausfriedensbruch werden kann

Kommentare