Regionalliga-Volleyballerinnen des TuS Herten jubeln nach dem Matchball im Spiel gegen SC Union Lüdinghausen am 10. Oktober 2020
+
Es ist vollbracht: TuS Herten bejubelt den Arbeitssieg über Lüdinghausen.

Volleyball

TuS Herten muss vor leeren Rängen ran - so lief das Spiel gegen Union Lüdinghausen

  • Olaf Krimpmann
    vonOlaf Krimpmann
    schließen

Es war ein merkwürdiges Spiel und eine schwere Geburt zugleich: Die Regionalliga-Volleyballerinnen des TuS Herten haben am Samstagabend SC Union Lüdinghausen mit 3:1 bezwungen.

Gegen das Schlusslicht hatte die Mannschaft von Trainer Marvin Hansmann eins vermissen lassen: Souveränität. Vielleicht lag es auch ein wenig daran, dass keine Zuschauer zugelassen waren.

Nachdem am Samstagvormittag der Kreis Recklinghausen zum Hochrisikogebiet in Sachen Corona erklärt worden war, tagte der Hertener Vereinskrisenstab mit dem Ergebnis: Selbst die bereits akkreditierten Zuschauer – darunter der treue Fanclub „Tultras“ – erhalten keinen Zutritt in die Knappenhalle. „Corona trifft uns irgendwann alle“, ist Vereinschef Peter Hempel sicher. „Wir wollen dennoch kein Risiko eingehen.“

Anfangs schien alles den erwarteten Gang zu nehmen

Auf dem Spielfeld schien zunächst dennoch alles seinen erwarteten Gang zu nehmen: Glanzlos, aber wenigstens erfolgreich holte der TuS vor leeren Rängen mit 25:19 den ersten Satz. In Durchgang zwei kam das Team von Marvin Hansmann erst spät in Fahrt – zu spät. Das Schlusslicht aus dem Münsterland, in der Knappenhalle krasser Außenseiter, glich mit 25:27 aus.

Erst im dritten Satz kamen die Gastgeberinnen langsam ins Rollen, spielten aber dennoch weit weg von einer Glanzleistung. So wurde es am Ende ein Arbeitssieg: 25:14 endete Satz drei, 25:17 der vierte Durchgang.

„Wichtig waren heute die drei Punkte, pustete Trainer Marvin Hansmann durch. „Aber klar ist, nächste Woche in Geldern muss eine ganz andere Leistung her, um dort etwas zu holen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Kreis Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Kreis Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Kreis Recklinghausen
Entscheidung des Fußballkreises Recklinghausen trifft nicht überall auf Zustimmung
Entscheidung des Fußballkreises Recklinghausen trifft nicht überall auf Zustimmung
Entscheidung des Fußballkreises Recklinghausen trifft nicht überall auf Zustimmung
Fußball am Wochenende - wie geht es weiter? So hat der  Fußballkreis entschieden
Fußball am Wochenende - wie geht es weiter? So hat der Fußballkreis entschieden
Fußball am Wochenende - wie geht es weiter? So hat der Fußballkreis entschieden
„Ein super schwieriges Spiel“ - der 1. FFC Recklinghausen erwartet den amtierenden Meister
„Ein super schwieriges Spiel“ - der 1. FFC Recklinghausen erwartet den amtierenden Meister
„Ein super schwieriges Spiel“ - der 1. FFC Recklinghausen erwartet den amtierenden Meister
Tore sind garantiert bei den heimischen Westfalenligisten - die Vorschau auf den achten Spieltag
Tore sind garantiert bei den heimischen Westfalenligisten - die Vorschau auf den achten Spieltag
Tore sind garantiert bei den heimischen Westfalenligisten - die Vorschau auf den achten Spieltag

Kommentare