+
Im Hinspiel war der Tabellenzweite aus Köln eine unüberwindbare Hürde für den TuS: Hier scheitert Nadine Waterhoff am Block.

Volleyball - Regionalliga NRW

Herten reist in die närrische Hochburg

  • schließen

HERTEN - Ausgerechnet in der närrischen Zeit dürfen die Volleyballerinnen des TuS Herten in die Karnevalshochburg Köln reisen. Ob das Gastspiel beim FC Junkersdorf II am Samstag aber eine große Spaßveranstaltung wird, darf bezweifelt werden.

Der Tabellenzweite war bereits im Hinspiel in der Knappenhalle ein Stimmungskiller, setzte sich in Herten souverän mit 3:1 durch. Dennoch wollen Trainer Marvin Hansmann und Co. an diesem Samstag auch am Rhein die eine oder andere Rakete abfeuern: „Wir können doch befreit aufspielen. Die Kölnerinnen haben den Druck, wollen sie Hörde an der Spitze noch abfangen.“

Der Hertener Übungsleiter weiß: „Sobald wir befreiter aufspielen können, finden wir eher zu unserem Spiel.“ Vor zwei Wochen im Heimspiel gegen den TV Hörde sei es doch ähnlich gewesen, damals zeigte der TuS trotz der Niederlage eine mehr als ansprechende Leistung.

„Auch das Hinspiel gegen Köln war nicht das schlechteste Spiel“, findet der 24-Jährige. Entsprechend motiviert tritt Herten die Reise an, wenn auch nicht mit dem kompletten Kader: Zuspielerin Lisa Harrmann wird aus privaten Gründen fehlen. Dafür ist Katharina Pietrek wieder dabei, die Hertener „Teilzeitkraft“. Auch Elena Lacmann aus der „Dritten“ ist erneut mit dabei.

Als Tabellenvierter steht der TuS aktuell voll im Soll, daher herrscht zumindest beim Trainer eine große Vorfreude auf Samstag. „Das ist ein Spiel, das wir genießen können.“ Hauptsache, es gibt keine „Klatsche“, denn die würde der TuS mit in die folgende dreiwöchige Spielpause nehmen.

FCJ Köln II - TuS Herten; Sa., 16 Uhr – Sportzentrum Weiden. Navi: Göttinger Straße 5, 50858 Köln.

Auf den Schlussspurt freut sich Marvin Hansmann so oder so: Der bringt seinem Team in den letzten vier Spielen noch drei Auftritte in heimischer Halle. Womit einem fulminanten Saisonfinale nichts im Wege stehen sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht

Kommentare