+
Sieger beim Kreisliga-Turnier wurde der FC 26 Erkenschwick. 

Hallenfußball 

Kreisliga-Turnier bei Teutonia SuS Waltrop: Diesen Sieger hatten nicht viele erwartet  

  • schließen

Der zweite Tag der "Waltroper Fußballtage" von Teutonia SuS im Sportzentrum Nord, wo die Teutonen zum Kreisliga-Turnier geladen hatten, endete am späten Sonntagabend mit einer Überraschung. 

  • Spannung bis zum letzten Spiel gab es beim Kreisliga-Turnier. 
  • Der FC 26 Erkenschwick und VfB Waltrop erreichten das Endspiel. 
  • Die Entscheidung fiel auch dort im Neunmeterschießen.

Auch am Sonntag, am zweiten Tag der „Waltroper Fußballtage“ im Sportzentrum Nord, freute sich Gastgeber Teutonia SuS über eine ordentliche Resonanz. Beim „Budenzauber“ für die Kreisliga-Teams war es spannend bis zum Schluss. Sieger wurde überraschend der FC Erkenschwick, der sich im Endspiel gegen den VfB Waltrop im Neunmeterschießen durchsetzen konnte. Platz drei belegte Borussia Ahsen (2:1 gegen Teutonia SuS). Die beiden erstplatzierten Teams in den drei Vierer-Vorrundengruppen qualifizierten sich für die Zwischenrunde. 

Ahsen und Waltrop in der Vorrunde ohne Gegentor 

In der Gruppenphase waren es VfB Waltrop in Gruppe B und SV Borussia Ahsen I in Gruppe C, die jeweils alle drei Spiele gewinnen konnten und ohne Gegentor blieben. Waltrop ließ gegen Borussia Ahsen II (3:0), Habinghorst (1:0) und Titelverteidiger DJK SF Nette (4:0) nichts anbrennen. Vorjahressieger Nette schaffte als Gruppenzweiter aber ebenfalls das Weiterkommen. Borussia Ahsen hatte aus dem Kreisliga-A-Kader zwei Teams nominiert. Das Team I besiegte in den Gruppenspielen TuS Henrichenburg (3:0), Teutonia SuS Waltrop II (5:0) und schließlich auch den Orts- und Ligarivalen SW Meckinghoven im letzten Vorrundenspiel durch einen Treffer kurz vor Schluss mit 1:0. Die Meckinghover mit ihrem Waltroper Coach Olaf Senking zogen aber als Gruppenzweiter dank der besseren Tordifferenz gegenüber der punktgleichen Teutonia SuS Waltrop II ebenfalls in die Zwischenrunde ein. In Gruppe A wurde das Team von Gastgeber Teutonia SuS Waltrop I Erster mit sieben Punkten.

Die "Erste" ist in Berlin, die "Zweite" überrascht

Platz zwei in Gruppe A belegte durchaus überraschend der FC 26 Erkenschwick. Weil das eigentlich zum Turnier eingeladene Kreisliga-B-Team der Rapener am Wochenende einen Aufenthalt in Berlin samt Übernachtung gewonnen hatte und beim Bundesliga-Hinrundenfinale zwischen Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach im Olympiastadion war, schickte der FC seine Kreisliga-C-Truppe als Vertretung ins SpoNo, in dem mit Burak Umar und Mehmet Öztürk aber zwei Kicker aus der Ersten aushalfen. Und die Mannschaft von Yilmaz Kabakci mischte den Laden mächtig auf. Mit sechs Punkten zog die FC-Reserve zunächst in die Zwischenrunde ein und stand dort nach Siegen gegen Titelverteidiger DJK SF Nette (4:4 nach regulärer Spielzeit, 11:10 nach Neunmeterschießen) und Borussia Ahsen (5:2) als erster Finalist fest. 

VfB gewinnt kein Zwischenrundenspiel und ist trotzdem Finalist

Deutlich spannender war’s in der Zwischenrundengruppe E. Teutonia SuS hatte zunächst Meckinghoven mit 1:0 bezwungen, „verlor“ dann aber nach einem 1:1 im Neunmeterschießen gegen den VfB und blieb damit bei drei Punkten. Die Entscheidung über die Finalteilnahme fiel so erst im letzten Zwischenrundenspiel zwischen dem VfB und Meckinghoven. Die Dattelner siegten zwar mit 1:0, hatten damit in der Endabrechnung ebenfalls drei Punkte, mussten aber danach zuschauen. Kurios: Der VfB, der eigentlich keines seiner beiden Zwischenrundenspiele in der regulären Spielzeit gewonnen hatte, zog ins große Finale gegen den FC 26 ein. Teutonia kämpfte gegen Ahsen um Platz drei.

• Tabelle Gruppe A 

1. Teutonia SuS Waltrop I 6:1 7 

2. FC 26 Erkenschwick 9:5 6 

3. FC Spvgg. Oberwiese 2:5 2 

4. Eintracht Waltrop 2:8 1 

• Tabelle Gruppe B 

1. VfB Waltrop 8:0 9 

2. Sportfreunde Nette 6:6 6 

3. V. Habinghorst 5:7 3 

4. Borussia Ahsen II 3:9 0 

• Tabelle Gruppe C 

1. Borussia Ahsen I 9:0 9 

2. SW Meckinghoven 3:3 4 

3. Teutonia SuS Waltrop II 4:7 4 

4. TuS Henrichenburg 2:8 0

Zwischenrunde 

FC 26 Erken. – DJK SF Nette 5:4 

Teut. SuS I – Meckinghoven 1:0 

B. Ahsen I – FC Erkenschw. 2:5 

VfB Waltrop – Teutonia SuS I 2:1 

SF Nette – Borussia Ahsen 1:3 

SW Meckingh. – VfB Waltrop 1:0

Spiel um Platz drei 

Borussia Ahsen – Teutonia SuS 2:1 

Finale 

FC 26 Erkenschwick – VfB Waltrop n.N. 9:8

So war tags zuvor das Turnier bei der Ü32 gelaufen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Alle sollen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle sollen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Bus-Foto aus Berlin ging kürzlich um die Welt - doch der Mann wird fälschlicherweise gefeiert - Erkennen Sie, warum?
Bus-Foto aus Berlin ging kürzlich um die Welt - doch der Mann wird fälschlicherweise gefeiert - Erkennen Sie, warum?

Kommentare