+
Mit dem GV Waltrop nun doch in der 2. Regionalliga am Ball: Trainer Dejan Petrov.

Basketball

Zwei Wildcards für den GV Waltrop - Jubel auch bei Citybasket und dem TV Datteln 

  • schließen

Großer Jubel beim GV Waltrop. Der Klub hat vom Westdeutschen Verband zwei Wildcards erhalten. Zwei weitere Teams aus dem Kreis halten die Klasse.

  • GV Waltrop erhält zwei Wildcard vom Westdeutschen Verband
  • Herren-Team ist zurück in der 2. Regionalliga
  • Trainer Petrov sieht "ausgleichende Gerechtigkeit"  

„Die Mannschaft und ich sind total glücklich, dass wir den Aufstieg am Grünen Tisch geschafft haben“, sagt Dejan Petrov, Trainer der Basketball-Männer des GV Waltrop. Petrov erinnert daran, dass sein Team in der letzten Saison sportlich den Klassenverbleib in der 2. Regionalliga geschafft habe und nur durch einen vermehrten Abstieg aus den oberen Ligen den Gang in die Oberliga nehmen musste. „Daher ist es so etwas wie ausgleichende Gerechtigkeit, dass wir nun mit einer Wildcard wieder aufgestiegen sind“, sagt der Coach.

Nach der vom WBV veröffentlichten vorläufigen Zusammensetzung der 2. Regionalliga wird es in der nächsten Saison 28 statt 24 Teams geben. Da die Gruppeneinteilung bisher immer nach geografischen Gesichtspunkten vorgenommen wurde, wären in der Gruppe 1 nur 13 Teams während die Gruppe 2 mit 15 Mannschaften spielen müsste. „Ich bin fest überzeugt, dass der WBV beide Gruppen mit 14 Teams besetzen wird“, sagt Christoph Beermann, der Vorsitzende der Basketballer des GV Waltrop.

Sportlich wird die 2. Regionalliga sicherlich eine spannende Angelegenheit für den GVW werden, da ist sich Trainer Petrov sicher: „Es wird einen vermehrten Abstieg in der neuen Saison geben“, sagt er. „Dadurch wird jedes Spiel für mein Team so etwas wie ein Endspiel sein“, freut sich der Coach.

GV Waltrop freut sich auf Spiele mit Derbycharakter

Zudem wird es für die Waltroper zahlreiche Derbys geben. „Das sind dann die beiden Dortmunder Klubs TVE und SVD, sowie die Lippebaskets aus Werne“, so Petrov. Ganz besonders aber freut sich der Trainer auf die Spiele gegen Citybasket Recklinghausen II, die durch eine Wildcard den Verbleib in der 2. Regionalliga geschafft haben.

Nicht nur die Herren hatten Grund zum Jubeln. Auch die erste Damenmannschaft, die zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs aus der Landesliga abgestiegen wäre, ist vom WBV mit einer Wildcard ausgestattet worden – sie geht damit weiter in der Landesliga auf Korbjagd.

Auch der TV Datteln hält die Klasse

Der 

TV Datteln

bleibt der

Bezirksliga

erhalten. Die Mannschaft von Trainer und Abteilungsleiter

Martin Karbe

rangierte zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs auf dem ersten Abstiegsplatz mit

nur einem Punkt Rückstand

hinter dem BSV Wulfen III. „Wir hätten noch zu Hause gegen sie gespielt. Mit einem Sieg hätten wir die Liga gehalten“, erklärt der Teamchef. Vom Verband erhielten die Dattelner daher eine Wildcard. „Für mich ist das

eine faire Lösung

“, sagt Karbe.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 

Kommentare