+
Waltrops Kapitän Patrick Abraham (re.) setzt sich hier erfolgreich gegen Hertens Fabian Siepmann durch. 

Basketball 

Favorit stolpert nicht: Oberliga-Derby geht mit 70:58 an den GV Waltrop

Mit den ersten beiden Vierteln war Dejan Petrov, Trainer des Oberliga-Spitzenreiters GV Waltrop, nicht zufrieden. Doch dann kam der Auftritt von Patrick Abraham und Christoph Schmüdderich. 

Erster gegen Letzter: Normalerweise spricht diese Tabellenkonstellation für einen deutlichen Erfolg des Spitzenreiters. 

Doch der GV Waltrop tat sich im Heimspiel gegen die Hertener Löwen II am Samstagabend schwer. Sie führten gegen nur sieben Löwen zur Halbzeit knapp mit 32:30. 

Drittes Viertel geht mit 17:7 an Waltrop 

Doch im dritten Viertel drehten die Gastgeber vor rund 100 Zuschauern im Sportzentrum Nord auf und führten nach nur vier Minuten mit 43:30. Diesen Abschnitt entschied der haushohe Favorit mit 17:7. Im Schlussviertel bot Waltrops Christoph Schmüdderich eine Galavorstellung: 13 Punkte, davon neun durch "Dreier", brachten den GV endgültig auf die Siegerstraße. Wobei: Auch die Gäste drehten noch einmal auf, so dass das letzte Viertel 21:21 endete. 

Hertens Trainer Christian Koslowski war mit der Defensivleistung seiner Mannschaft zufrieden: "Gegen diese starke Mannschaft war die gut. Aber nach vorne lief es vor allem im dritten Viertel nicht mehr rund." 

Dejan Petrov haderte mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten Hälfte. "Die hat mir nicht gut gefallen. Aber nach den super Aktionen von Patrick Abraham im dritten Viertel lief es in der Defense gut, und plötzlich machten wir auch vorne die Punkte. Außerdem war es im letzten Abschnitt eine ganz starke Leistung von Schmüdde", kommentierte der Waltroper Trainer diesen Arbeitssieg. 

GV Waltrop: Salin 2, Wemhoff 4, Heptner, Günsal, Schmüdderich 25/3, Fürst 6, Abraham 25, Kottis 5, Fabian, Noll 3

Hertener Löwen II: Severing 2, Folger 5/1, Sudhoff 11, Schmidt, Siepmann 4, Böckenholt 4, Neuhaus, Pukropski 14/2, Kubisch, Verhülsdonk 18/3 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare