+
Roger Thiedecke (li.), hier im Gespräch mit Thomas Wilk, präsentiert mit Bernd Spriewald einen neuen Trainer für die zweite Mannschaft.

Fußball

Bernd Spriewald wird Nachfolger von Yücel Özdemir

  • schließen

WALTROP - Auf der Suche nach einem neuen Trainer für die zweite Mannschaft von Teutonia SuS Waltrop II ist der Sportliche Leiter, Roger Thiedecke, fündig geworden. Bernd Spriewald wird ab Sommer Nachfolger von Yücel Özdemir.

Dieser wird ab der neuen Saison zum VfB Waltrop wechseln (wir berichteten), will aber noch bis Saisonende alles daran setzen, mit der „Zweiten“ vom Sportzentrum Nord den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga B4 zu erreichen. „Bernd ist mein Wunschkandidat. Ich kenne ihn noch aus der Zeit, als ich Teutonias C-Jugend trainiert habe, da war er Coach bei Germania Datteln“, erläutert Thiedecke. Spriewald, der einst auch für den VfB Waltrop spielte, wird mit Dirk Noll auch einen Co-Trainer mit ans SpoNo bringen. Zügig sollen nun auch die Gespräche mit Spielern der aktuellen zweiten Mannschaft geführt werden. Was die A-Junioren betrifft, kann Thiedecke bereits Vollzug melden: Von neun Nachwuchsspielern hat er bereits die Zusage, hinter drei Namen stehen noch Fragezeichen, während zwei Akteure mit dem Fußball aufhören wollen. Der neue Coach wird kommende Woche offiziell vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Die Wiege der Waltroper SPD wäre beinahe ein Bordell geworden
Die Wiege der Waltroper SPD wäre beinahe ein Bordell geworden
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf

Kommentare