Fußball Kreisliga B4

Sieg und Niederlage für Waltroper Teams

  • schließen

WALTROP - Nachdem Teutonia SuS II schon am Freitagabend bei RW Erkenschwick mit 3:5 verloren hatte, legten der VfB Waltrop und der FC Spvgg. Oberwiese nach. Oberwiese kam bei Westfalia Vinnum II zu einem schmucklosen 2:1 (0:1)-Erfolg und der VfB verlor ein turbulentes Heimspiel gegen GW Erkenschwick II unglücklich mit 1:2 (0:0).

VfB Waltrop - GW Erkenschwick II 1:2 (0:0).

In der ersten Halbzeit hatte der VfB eigentlich alles im Griff. Lediglich klare Chancen waren Mangelware. Und wer weiß wie die Partie gelaufen wäre, wenn Schiedsrichter Tim Knepper (Herten) in der 34. Minute, als Joel Lehmann von GWE-Keeper Marc Niklas Malcharek im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde, auf Elfmeter und Rot für den Keeper entschieden hätte. Doch Knepper ließ Vorteil gelten, weil der Ball zu Yasin Pirpir kam, der aber freistehend kläglich vergab. Wenig später zeigte Knepper dann doch Rot, allerdings gegen den VfB, weil Ibrahim Hyseni unflätige Worte benutzt haben soll (44.). Trotz Überzahl konnten die Gäste daraus lange Zeit kein Kapital schlagen. In der 70. Minute war es dann soweit. Nach einem Freistoß für GW lenkte VfB-Keeper Alexander Ruscher den Ball an die Latte, von dort kam er zu Daniel Klein Alstedde der zum 1:0 einnickte. Als dann auch noch VfB-Akteur Hasan-Hüseyin Yolacar wegen eines Handspiels mit Rot vom Feld musste (81.), schien die Partie gelaufen. Doch der VfB gab nicht auf und belohnte sich durch einen sehenswerten Schuss von Aldin Ibraimi mit dem 1:1 (85.). Statt den einen Punkt festzuhalten, wollte die Hausherren mehr, so gestatteten sie den Erkenschwickern nur 60 Sekunden später den Siegtreffer durch Frederik Brakopp. Milan Mikuljanac, Trainer VfB:"Die Rote Karte gegen Hyseni war für mich der Knackpunkt. Bis dahin waren wir klar besser. Der Treffer zum 1:2 darf nicht fallen, da ist meine Mannschaft noch zu unerfahren."

Westfalia Vinnum II - FC Spvgg. Oberwiese 1:2 (1:0)

Lediglich 13 Spieler standen Oberwieses Trainer Hans-Bernd Westhoff in Vinnum zur Verfügung. Dennoch reichte es für die Oberwieser am Ende zu drei Punkten. Nachdem Vinnum in der ersten Halbzeit einen Standard zur 1:0-Führung (27.) nutzen konnte, schlugen die Oberwieser im zweiten Durchgang eiskalt zu. Zunächst netzte Fabian Müller ein Zuspiel von Max Distelkamp zum Ausgleich ein (65.). Nur zwei Minuten später war Max Distelkamp erneut Vorbereiter. Seinen präzisen Pass in die Vinnumer Schnittstelle nahm Jan Hölting auf und brachte mit dem 2:1 die Gäste auf die Siegerstraße. Hans-Bernd Westhoff, Trainer FC Spvgg. Oberwiese:"Es war ein Spiel auf niedrigem Niveau. Bei der dünnen Personaldecke bin ich am Ende froh, dass wir die Punkte mitnehmen konnten."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung

Kommentare