Fußball

VfB-Teams im Pokal und bei den "Westfälischen" in der Halle aktiv

  • schließen

WALTROP - Im dritten Anlauf soll es am Sonntag endlich klappen: Dann steht das Erstrundenspiel im Westfalenpokal der U19-Junioren des VfB Waltrop auf dem Programm. Anstoß beim Tabellenneunten der Parallelstaffel Landesliga 1 ist um 13 Uhr.

Michael Rütten, Trainer des Tabellendritten der Landesliga 2, hofft inständig, dass die Partie über die Bühne gehen wird. „Denn die bisherigen Absagen haben uns die ganze Planung durcheinandergehauen.“ Die Vorbereitung seiner Mannschaft sei wegen der Platzsperren beeinträchtigt gewesen. „Aber wir hatten das große Glück, die Halle der privaten Therapie-Schule in Recklinghausen nutzen zu dürfen, in der ich unterrichte. Das ersetzt natürlich kein Training auf dem Platz, war aber dennoch viel wert“, so Rütten. Daher sei die Mannschaft gut drauf. Dies hat sie auch am Dienstag in einem Testspiel gegen die Landesliga-Seniorenmannschaft der DJK Wattenscheid bewiesen. Am Ende unterlagen die Junioren mit 0:2, „aber vor allem in der ersten Halbzeit haben es die Jungs gut gemacht“, so der Coach, für den das Wichtigste war, dass seine Mannschaft Spielpraxis sammelt.

Tiefer Boden

Rütten rechnet damit, dass der Rasenplatz in Emsdetten sehr schwer zu bespielen sein wird. „Daher kommt es darauf an, sehr einfach zu spielen. Wichtig ist ein einfaches Passspiel – mit möglichst wenigen Dribblings. Ich denke, dass wir gute Chancen haben weiterzukommen, wenn wir kompakt arbeiten“, sagt Rütten. Justin Gruber wird krankheitsbedingt nicht zum Kader gehören. Sonst sind alle Spieler an Bord. „Ich hoffe sehr, dass wir spielen können, damit keine weiteren Meisterschaftspartien ausfallen müssen. Denn englische Wochen möchten wir verhindern“, so Rütten. Ohne die Verpflichtung im Westfalenpokal hätten die VfB-Junioren am Sonntag zu Hause den TuS Erndtebrück empfangen.

U17 will zur "Westdeutschen"

Mit dem Ziel, sich für die Westdeutschen Meisterschaften eine Woche später in Hennef zu qualifizieren, reisen die U17-Junioren des VfB Waltrop am Sonntag nach Beckum. Dort finden in der Halle des Berufskollegs die Hallen-Westfalenmeisterschaften statt. In der Gruppe 2 treffen die Waltroper auf den FC Borussia Dröschede, die JSG Feudingen-Laasphe-Niederlaasphe-Puderbach, die JSG Mittwald, die JSG Oestinghausen/Lippetal/Hovestadt/Lippborg und die SpVg Brakel. Am Ende lösen die beiden Finalisten und der Sieger des Spiels um Platz drei das Ticket für die Westdeutschen Titelkämpfe. Der VfB muss auf Torwart Louis Krietemeyer verzichten. Ob Ayman Moussaoui geschont wird, wird kurzfristig entschieden.

U15 spielt bereits am Samstag

Die U15-Junioren des VfB Waltrop vertreten am heutigen Samstag als Pokalsieger den Fußballkreis Recklinghausen bei der Hallenwestfalenmeisterschaft. Beginn in der Halle des Berufskollegs in Beckum ist um 10.30 Uhr. Dann wird der VfB Waltrop, der der Gruppe 1 zugelost wurde, das Eröffnungsspiel gegen die SG Wattenscheid bestreiten. Die weiteren Gegner sind: Ibbenbürener Spvg. 08, SC Paderborn, SpVg Beckum, SpVg Brakel, SpVg. Hagen und der SV Westfalia Soest. „Für uns genießt der Klassenerhalt in der Westfalenliga absolute Priorität. Aber dennoch werden wir gerne etwas mitnehmen, wenn das möglich ist“, sagt Oliver Naumann, der das Team gemeinsam mit Sven Jahn und Mehmet Tosun betreut. Die drei erstplatzierten Teams erreichen die Westdeutsche Meisterschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle

Kommentare