+
Auch Denis Czarnecki zeigte in der Halle eine gute Leistung.

Fußball

VfB: U15 verpasst das Halbfinale nur knapp

  • schließen

Waltrop - Nur knapp haben die U15-Junioren des VfB Waltrop das Halbfinale der Hallen-Westfalenmeisterschaften in Beckum verpasst. Letztlich belegte das Team in ihrer Gruppe den dritten Platz. Nur die beiden Erstplatzierten hatten den Sprung in die Vorschlussrunde geschafft.

Der VfB hatte sich als Kreispokalsieger für diese Titelkämpfe qualifiziert. Gespielt wurde in zwei Gruppen à acht Mannschaften. Der VfB startete mit einem 2:2-Remis gegen die SG Wattenscheid 09 und setzte sich dann mit 1:0 gegen den SV Westfalia Soest durch.

Viele Chancen vergeben

Ärgerlich war die 1:2-Niederlage gegen den SC Paderborn. „Hier ließen die Jungs leider viele Chancen liegen“, berichtete Mehmet Tosun, der die Mannschaft in Beckum betreute und das Team gemeinsam mit Oliver Naumann und Sven Jahn trainiert. Unterm Strich war diese Schlappe ausschlaggebend, da Paderborn letztlich mit zwei Punkten Vorsprung den zweiten Platz in der Gruppe belegte, der zur Teilnahme am Halbfinale berechtigte.

Stark gegen Brakel

U15: Jusic – Uyar, Kretschmann, Hildebrand, Landa, Loger, Sahiti, Czarnecki, Belaidi, Bayir, Kalay, Akman

Doch im Anschluss setzten die Waltroper ihren Siegeszug fort: Sie ließen einen 1:0-Erfolg gegen die Ibbenbürener Spvg. und einen 3:2-Sieg gegen die SpVg. Hagen sowie ein klares 5:0 gegen die SpVg Beckum folgen. Jetzt stand nur noch die Partie gegen die SpVg Brakel aus, die bis zu diesem 26. Match der Vorrunde noch kein Tor kassiert und auch noch keinen Punkt abgegeben hatte. Hier setzte sich der VfB mit 1:0 durch. In der Endabrechnung belegten die Waltroper den dritten Platz der Vorrundengruppe und schieden aus. Dennoch war Tosum sehr zufrieden: „Wir haben vielen Jungs eine Chance gegeben, die zuvor weder auf dem Platz, noch in der Halle viel Einsatzzeiten bekommen hatten. Sie haben bis zum letzten Spiel toll gekämpft. Wir hoffen, diesen positiven Schwung nun auch mit in die Liga zu nehmen.“ Das Turnier gewann die SpVg. Brakel am Ende mit 3:1 gegen die Sportfreunde Siegen. Diese beiden Teams haben sich nun für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert – ebenso der SC Paderborn als Dritter, der das kleine Finale mit 3:1 gegen den SV Lippstadt gewonnen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare