+
Viel Gesprächsbedarf gab es beim Heimspiel der Oberwieser gegen Kültürspor Datteln in der 55. Minute: Nach einem vermeintlichen Foul an Sercan Civelek versenkte Faith Cengiz den Ball zur 2:1-Führung für die Gäste. 

Fußball 

Teutonen kommen beim Mitaufsteiger VfB Kirchhellen unter die Räder 

Für drei Waltroper Fußball-Teams war es ein gebrauchter Spieltag: Denn bis auf den VfB Waltrop, der 10:2 siegte, verloren die anderen B-Kreisligisten sowie Bezirksligist Teutonia SuS. 

Bezirksliga 9

VfB Kirchhellen - Teutonia SuS Waltrop 5:0 (4:0)

Im Duell der Aufsteiger ist Teutonia SuS Waltrop unter die Räder gekommen. Die Mannschaft von Trainer Tim Braun unterlag mit 0:5. Kirchhellens Dominik Selm gelang ein Hattrick (15., 18., 22.), ehe Luca Kleine-Wieskamp auf 4:0 erhöhte (25.). Sascha Markmann machte in der 84. Minute den 5:0-Erfolg perfekt. "Der Sieg der Kirchhellener ist absolut verdient. Wir hatten in 90 Minuten nur eine Chance, bei der wir einen Tick zu spät kamen. Ansonsten hatten wir keine Möglichkeit", so das Fazit von Tim Braun. 

Kreisliga B4

VfB Waltrop - SV Hullern 10:2 (4:0)

Durch den 10:2-Sieg des VfB Waltrop und der parallelen Niederlage von Teutonia SuS Waltrop II haben die "Blauen" die Tabellenspitze der Kreisliga B4 übernommen. Die Tore gegen den punktlosen Tabellenletzten erzielten Pascal Almenröder (12., 48., 50., 79.), Yasin Pirpir per Hattrick (28., 36., 39.), Daniel Heider (65.), Alexander Jerichow (69.) und Justin Hachtkemper (71.). Die Gegentreffer - es waren übrigens die ersten beiden, die der Mannschaft in dieser Saison überhaupt gelangen - fielen in der 52. Minute durch Lukas Kraft und durch Fabian von Bobart (59.). VfB-Trainer Yücel Özdemir war mit dem Sieg natürlich zufrieden. Aber er hatte auch Grund zu hadern: "Die Nachlässigkeiten, die zu den Gegentreffern führten, ärgerten mich." Ab der 60. Minuten spielten die Gäste nur noch zu zehnt, weil Mirko Pezer wegen wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah. 

FC Spvgg. Oberwiese - Kültürspor Datteln 1:3 (1:1) 

„Wir haben schlecht gespielt.“ So lautete die Begründung von Oberwieses Trainer Fabian Müller für die 1:3 (1:1)-Niederlage gegen Kültürspor Datteln. Oberwiese ging in der 29. Minute durch Cedric Aufdemkamp in Führung. „Es war die fünfte Minute der Nachspielzeit, in der das 1:1 fiel“, kritisierte Müller, der die Zeit mitgestoppt hatte und keinerlei Verständnis für diese Maßnahme von Schiedsrichter Peter Michalski hatte. Dattelns Fatih Cengiz schlenzte den Ball aus 18 Metern ins Tor. Nach einem Freistoß in der 55. Minute traf Cengiz dann ins Torwart-Eck: 1:2. Auch am dritten Gegentor hatte Oberwieses Keeper Mirko Stasch seinen Anteil: Beim Versuch, einen langen Ball zu klären, konnte ihn der Keeper nicht festhalten. Der Abpraller landete bei Burak Aydin, der zum 3:1 einschoss (66.).

SV Bossendorf - Teutonia SuS Waltrop II 4:0 (2:0) 

Nach vier Siegen in Folge, durch die die zweite Mannschaft von Teutonia SuS die Tabellenführung der Kreisliga B4 erklommen hatte, kassierte das Team nun die erste Niederlage. Die Mannschaft von Trainer Bernd Spriewald unterlag beim SV Bossendorf mit 0:4 (0:2). Bei allen vier Gegentreffern (20., 40., 70., 80.) wurde ein Problem deutlich: Die Teutonen waren in Ballbesitz, hatten die Partie eigentlich im Griff: Doch sie schafften es nicht, ihr Engagement mit einem Tor zu belohnen. Ein kleiner Fehler, eine kleine Unkonzentriertheit, und weg war der Ball. „Dann wurden wir in allen vier Fällen ausgekontert“, haderte Spriewald. Und er fügt hinzu: „Solche Spiele hat man mal, auch wenn die Niederlage schon hoch ausgefallen ist. Ich glaube, dass der Zeitpunkt dafür gut ist, denn nach dem Gewinn der Stadtmeisterschaft und den vier Siegen in der Meisterschaft in Folge hat diese Niederlage die Jungs auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt“, so der Coach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen

Kommentare