Fußball

So wollen die Kreisligisten spielen

  • schließen

Waltrop - Das Derby in der Kreisliga B4 vergangene Woche wirkte sich auch auf die Trainingswoche aus: Während der 2:0-Sieg den VfB Waltrop beflügelte, war die schlechte Leistung des gesamten Oberwieser Teams natürlich auch ein Thema unter der Woche.

FC Spvgg. Oberwiese - SV Titania Erkenschwick, So., 13 Uhr, SpoNo:

„Wie wir die Niederlage weggesteckt haben, werde ich wohl erst am Sonntag nach dem Spiel beantworten können“, sagte Oberwieses Trainer Hans-Bernd Westhoff im Vorfeld der zweiten Heimpartie in Folge. Er war natürlich auf Spurensuche: „Ich hatte das Gefühl, dass meine Spieler zu viel wollten in diesem Derby“, aber letztlich könne man solche Situationen nur sehr schwer erklären. Westhoff erwartet am Sonntag gegen den Tabellen-14. ein richtungsweisendes Spiel. „Natürlich werden wir versuchen, den dritten Tabellenplatz – (das Team ist zwar Achter, hat aber wie drei weitere Teams die drittmeisten Punkte gesammelt, Anmerkung der Redaktion) nicht zu verlieren. Wenn es schlecht läuft, könnten wir auch durchgereicht werden. Das wollen wir natürlich auf jeden Fall verhindern“, so Westhoff.

VfB - SG Suderwich II, So., 15 Uhr, Hirschkamp:

Mit der Resonanz von 20 Spielern beim Training am Donnerstag war Coach Milan Mikuljanac zufrieden. „Ich habe auch einige Gespräche geführt und Dinge, die mir beim Derby nicht gefallen haben, intern geklärt“, berichtete der Trainer. Verzichten wird er auf Joel Lehmann (Gelb-Rot-Sperre) und Kazim Kazimli (Grippe). Dafür hofft der Coach, dass sein Sohn Dalibor auflaufen kann. „Wir wollen, das Gute aus dem Oberwiesespiel mitzunehmen.“

FC/JS Hillerheide II - Teutonia SuS II, So., 13 Uhr:

Nach dem befreienden 6:0-Kantersieg vergangene Woche sieht auch Teutonen-Trainer Yücel Özdemir einen Aufwärtstrend. Ziel für die Partie am Sonntag ist es, die Gastgeber in der Tabelle zu überholen – was mit einem Sieg möglich wäre. „Das ist natürlich unser Anreiz“, sagt der Trainer. Er ist optimistisch, dass das klappt. „Jedes Team hat mal eine Schwächephase. Ich hoffe, dass es das mit unserer jetzt war.“ Denis Özdemir, Pornchai Saengsai und Matthias Heyden sind wieder dabei. Für Jan Gesing rückt Christoph Pasentes zwischen die Pfosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare