+
Auch Felix Spieker (re.) konnte die hohe Heimniederlage gegen die BBG Herford II am Abend nicht verhindern. 

Basketball-Oberliga 

GV kassiert in eigener Halle 105 Punkte - Coach spricht von Desaster

Der Saisonauftakt in der Oberliga ist für den Aufsteiger GV Waltrop mächtig in die Hose gegangen. Das personell geschwächte Team unterlag im heimischen SpoNo mit 82:105. 

Der GV trat ohne die Topspieler Stefan Fürst, Patrick Abraham und Tolga Günsal an, die bei der Hochzeit ihres Freundes und Teamkollegen Christian Fichte eingeladen waren. Da auch Thomas Pfahl passen musste, hatte Trainer Dejan Petrov nicht nur Hyssein Temiz, Julian Großerode und Nick Fabian mit in den Kader genommen. Kurzerhand hatte er auch noch Pascal George und Daniel Tautz für die Erste „reaktiviert“. 

0:11-Rückstand nach drei Minuten

Die GV-Basketballer verschliefen den Auftakt. So schnell konnten sie gar nicht gucken, da führten die Gäste in der dritten Minute bereits mit 11:0. Am Ende des ersten Viertels stand es 11:29. Doch das Petrov-Team gab sich nicht auf: Es war Aki Kottis, der seine Mannschaft in der 16. Minute per Dreier auf sieben Punkte heranbrachte (28:35). In dieser Phase kamen die Waltroper besser mit der aggressiven Verteidigung der Herforder zurecht und trauten sich bei den Würfen mehr zu.

Fehler werden sofort bestraft

Doch kaum leistete sich das Petrov-Team eine Unkonzentriertheit, da waren die Gäste wieder zur Stelle: "Am Ende wurde es doch ein Desaster, das dritte Viertel ging mit 19:36 verloren. 105 Punkte in der eigenen Halle darf man nicht kassieren“, kritisierte Petrov die Defensearbeit seines Teams. Dennoch betonte er: „Es ist schade, dass viele Jungs unter ihrem Niveau spielten. Auch sie hatten das Zeug, gegen Herford zu gewinnen. Ob es die Nervosität war, weiß ich nicht. Wir haben Fehler gemacht, die sonst nicht passieren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Widersprüchliche Umfragen für die neue SPD - AKK rechnet mit Walter-Borjans ab
Widersprüchliche Umfragen für die neue SPD - AKK rechnet mit Walter-Borjans ab

Kommentare