+
Die U15-Junioren des VfB Waltrop sind bereit: Sie starten am Samstg mit einem Heimspiel gegen die Hammer SpVg in die Westfalenliga-Saison.  

Jugendfußball 

VfB-Teams stehen in den Startlöchern: Es geht endlich wieder los

Die Jugendabteilung des VfB Waltrop ist die Nummer eins im Kreis. An diesem Wochenende startet nun wieder die Saison. Die Vorfreude ist groß, aber die Trainer sind auch gespannt.  

Hinter den U19-Junioren des VfB liegt eine „richtig ordentliche Vorbereitung“, wie Trainer Michael Henseleit sagt.  Jüngst gewann das Team noch zwei Testspiele mit 4:1: gegen den Westfalenligisten SC Verl und gegen die ambitionierte Kreisliga-A-Seniorenmannschaft des FC Castrop. Zum Auftakt der Meisterschaft werden jedoch zwei wichtige Spieler am Sonntag um 11 Uhr in Stadtlohn fehlen. David Pape hat sich mindestens einen Bänderriss zugezogen, Lukas Bregenhorn auf Klassenfahrt ist. „Ich weiß aus Erfahrung, dass Stadtlohn ein unangenehmes Pflaster ist. Für uns steht auf jeden Fall fest, dass wir nicht umsonst da hinfahren wollen“, so Henseleit. 

U17 startet mit einem Derby

Am Sonntag empfängt die Mannschaft von Martin Backwinkler und Bervan Mirek um 11 Uhr im Hirschkampstadion den TSV Marl-Hüls 2019. Backwinkler warnt davor, den Gegner zu unterschätzen. „Wegen des Insolvenzverfahrens stand ja die Frage im Raum, wie es mit der TSV-Jugend weitergeht. Aber die Ergebnisse aus der Vorbereitung lassen darauf schließen, dass der TSV eine gute Truppe zusammen hat.“ Beim VfB fehlen Berkay Ertugul (Mittelhandbruch), Lars Rosenberg (Muskelbündelriss) und Tim Karczewski (Schlüsselbein-Anbruch). Ziel des VfB ist es dennoch, mit einem Heimsieg in die Saison zu starten. „Wir haben in der vergangenen Saison bis auf das 0:1 gegen den VfL Bochum alle Spiele im Hirschkamp gewonnen. Diese gute Serie wollen wir fortführen“, sagt Backwinkler. 

U15 empfängt die Hammer SpVg

Er wolle mit seiner Mannschaft unter die ersten drei Teams kommen. Das sagte Volker Pröpper in einem persönlichen Gespräch mit Oliver Naumann, der gemeinsam mit Sven Jahn, Michael Henseleit und Cedric Otto die U15-Junioren des VfB Waltrop in der Westfalenliga trainiert, am Rande eines Testspiels beim BVB. Am Samstag empfängt der VfB zum Auftakt dessen Team, die U15 der Hammer SpVg (15 Uhr, Hirschkamp). Pröpper ist nicht alleine Trainer der Hammer SpVg, sondern zugleich Nachwuchs-Chefscout der Schwarz-Gelben. Der 55-jährige Fußballlehrer hat Stars wie Marco Reus, Mario Götze und Nuri Sahin hervorgebracht. „Der weiß, wie es geht“, erkennt auch Naumann an. Zumal Pröpper die Hammer Mannschaft bereits seit der U12 betreut. In Ehrfurcht erstarren wollen die Waltroper dennoch nicht. „Wir haben eine gute Vorbereitung gespielt und wollen am Samstag punkten. Dann werden wir auch sehen, wie stark die Liga ist. Uns ist es egal, wer in diesem Spiel der Favorit und wer der Außenseiter ist. Die Hauptsache ist, dass es endlich losgeht“, so Naumann.

Am Sonntag gibt's Kasalla auf der Hertener Sportanlage Nord: Thorsten Legat kreuzt mit dem TuS Bövinghausen zum Landesliga-Duell mit BWW Langenbochum auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle
Umweltverband reiste nach Helsinki: Können die Finnen das Kraftwerk stoppen?
Umweltverband reiste nach Helsinki: Können die Finnen das Kraftwerk stoppen?

Kommentare