Kopfballduelle, so es wie hier der Waltroper Julian Stöcker (M.) und dann auch noch vor Zuschauern führt, wird es so schnell beim VfB nicht geben.
+
Kopfballduelle, so es wie hier der Waltroper Julian Stöcker (M.) und dann auch noch vor Zuschauern führt, wird es so schnell beim VfB nicht geben.

Jugendfußball

Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg

  • Christine Horn
    vonChristine Horn
    schließen

Obwohl ein Trainingsbetrieb unter strengsten Auflagen derzeit gestattet ist, verzichtet die Jugend-Abteilung des VfB Waltrop darauf. Der Klub sieht noch keine Notwendigkeit.

  • VfB Waltrop wartet auf Beschlüsse der Politik
  • Rückkehr zum Trainingsbetrieb erst im Juni
  • Deutlich reduziertes Programm in den Sommerferien

Obwohl ein Trainingsbetrieb unter strengsten Auflagen derzeit gestattet ist, verzichtet die Jugend-Abteilung des VfB Waltrop darauf. Thomas Breimann, Jugendleiter dererfolgreichsten Nachwuchs-Abteilung im Kreis Recklinghausen, erklärt: „Es besteht keine Notwendigkeit, verfrüht mit dem Training zu beginnen.“

Mit Nachdruck fügt der Funktionär hinzu: „Schule und Kindergärten sind wichtig. Der Sport ist nur eine Nebenerscheinung.“ Aufgrund der bis zum 30. Mai geltenden Beschränkungen, sieht man den VfB-Verantwortlichen derzeit keinen Grund, auf Biegen und Brechen auf den Platz zurückzukehren.

VfB wartet Beschlüsse der Politik ab

Am Hirschkamp wartet man die Ergebnisse der Ministerpräsidentenrunde am Mittwoch, 27. Mai, sowie auf die für einen Tag später angekündigte Mitteilung von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet ab.

In der Folge will der Klub zügig ein Hygienekonzept präsentieren. Denn: Bereits für kommenden Freitag, 29. Mai, ist eine Sitzung mit allen Trainern des Vereins anberaumt, bei der die Bedingungen für einen Trainingsbetrieb vorgestellt werden. Diese findet – um den Abstand zu wahren – auf der Tribüne des Hirschkamp-Stadions statt.

Da ab dem 30. Mai – so Stand jetzt – Kontaktsportarten wieder ausgeübt werden dürfen, hat sich der Verein längst Gedanken darüber gemacht, wie der Alltag zurückkehren könnte.

Zu Stoßzeiten waren bis zu 60 Sportler aktiv

Fest steht, dass der Einlass durch das große Tor am Stadion erfolgt. Zum Ausgang der Anlage wird ein kleines Seitentor umfunktioniert. Zudem wird jeweils nur eine Mannschaft auf einem Platz trainieren dürfen. Und das jeweils auch nur einmal in der Woche. Bedenkt man, dass sonst zu Stoßzeiten vier Mannschaften parallel mit bis zu 60 Sportlern auf den Plätzen aktiv sind, werden es auf absehbare Zeit deutlich weniger sein.

Der Vorstand wird den Trainern vorschlagen, dass sie während der Ferien durchtrainieren dürfen. „Es werden sicherlich nicht so viele Kinder, Jugendliche und Trainer in den Urlaub fahren. Diese Zeit können sie dann nutzen“, sagt Breimann.

Abbruch sorgt für Gewinner und Verlierer beim VfB

Die allgemeine sportliche Situation seiner Abteilung sieht Funktionär gelassen: „Die Saison ist gelaufen – aus unserer Sicht mit Gewinnern und Verlierern. Ärgerlich ist der Verlauf für unsere U19. Ich glaube, dass sie den Aufstieg in die Westfalenliga geschafft hätte.“

Auf der anderen Seite ist die U15, die zum Zeitpunkt des Abbruchs Spitzenreiter der Westfalenliga war und in der kommenden Saison in der Regionalliga spielen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern

Kommentare