+
Waltrops Yunus Göleli (l.) erzielte in der 120. Minute den Siegtreffer für den VfB Waltrop.

Jugendfußball

U19 will im Derby "einen raushauen"

  • schließen

WALTROP - Im Pokal-Achtelfinale waren die U19-Landesliga-Kicker des VfB Waltrop ihrer Favoritenrolle bereits vollauf gerecht geworden. Gegen die Spvgg. Erkenschwick stand am Ende ein verdienter 5:1 (3:0)-Sieg. Am Sonntag treffen beide Mannschaften wieder aufeinander: Diesmal in der Landesliga, Anpfiff im Hirschkampstadion ist um 14.30 Uhr.

„Drei Punkte sind absolut alternativlos“, sagte VfB-Trainer Michael Rütten am Freitag. „Wenn wir in den oberen Tabellenregionen in der nächsten Zeit ein Wörtchen mitreden wollen, dann müssen wir dieses Spiel gewinnen“, sagt der Coach unmissverständlich. Er ist jedoch überzeugt, dass es für seine Mannschaft, die aktuell Tabellensechster ist, nicht so einfach wird gegen das Schlusslicht zu gewinnen wie noch im Pokal. Zumal die Spvgg. vor den Ferien das Top-Team aus Erndtebrück geschlagen hatte. „Aber wir arbeiten momentan konzentriert und sind auf einem guten Weg.“ Fehlen werden Justin Gruber, der noch Trainingsrückstand hat und Florian Siemerling, der sich jüngst einer Zahn-OP unterziehen musste. „Wir werden 18 Spieler berufen, die heiß sind, in der Landesliga einen rauszuhauen, um den eigenen Ansprüchen zu genügen“, kündigt Rütten an. Spvgg.-Trainer Jörg Tottmann sagt: „Wir brauchen eine erhebliche Leistungssteigerung.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden

Kommentare