+
Teutonen-Trainer Tim Braun ist gespannt, wie sich seine Mannschaft im zweiten Spiel innerhalb von zwei Tagen in Hochlar präsentieren wird.

Kreisliga A2

Von Naturrasen auf Asche - Teutonen am Dienstag in Hochlar

  • schließen

WALTROP - Nach dem 2:1-Arbeitssieg beim SV Herta Recklinghausen am Sonntag müssen die Teutonen-Fußballer am Dienstagabend erneut auflaufen: Der Spitzenreiter der Kreisliga A2 gastiert im Nachholspiel um 19 Uhr beim Tabellenfünften SV Hochlar.

Derweil ist Trainer Tim Braun gespannt, wie seine Spieler die körperliche Belastung wegstecken werden. Schließlich musste der Primus im Auswärtsspiel auf dem „Acker von Herta“, wie der Coach den Rasenplatz in Recklinghausen umschrieb, alles investieren, um diesen 2:1-Arbeitssieg zu erkämpfen. Am Dienstag nun wird die Partie auf dem Ascheplatz in Hochlar ausgetragen. „Wir spielen dort zudem unter der Woche und um 19 Uhr. Das ist schon etwas anderes, als wenn man sonntags um 15 Uhr spielt“, glaubt Braun. Er will diese Aspekte aber keineswegs als Ausrede gelten lassen. Dennoch ist er gespannt, wie seine Mannschaft diese Intensität wegstecken wird.

Dreckige Spiele

„Als Tabellenführer werden wir noch das eine oder andere dreckige Spiel bestreiten. Herta hat doch sehr hart gespielt und ist auf die Knochen gegangen“, sagt Braun. Was den SV Hochlar betrifft, erwartet er eine andere Gangart. „Ich denke, dass die mitspielen werden, was uns zugutekommt.“ Im Kader gibt es keine Veränderungen im Vergleich zum Herta-Spiel. Das heißt, dass Eike Stöve und Hendrik Köster verletzt ausfallen, während Lukas Sevnik weiterhin krank ist.

15. Saisonsieg?

Sollten die Teutonen den 15. Erfolg dieser Kreisliga-A-Saison einfahren, würde Tim Braun vor dem Hintergrund des strammen Programms den Hut vor seiner Mannschaft ziehen. Aber er warnt zugleich: „Hochlar wird uns ärgern wollen. Und das können sie auch. Daher werden wir alles dagegensetzen müssen.“ Die nächste Partie findet dann allerdings erst nach dem Karnevalswochenende statt, weil sie verlegt wurde. Der Primus gasiert daher erst am Donnerstag, 7. März, um 19.30 Uhr beim Tabellensechsten Westfalia Vinnum.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand

Kommentare