Kreisliga B4

So spielten die Kreisligisten

  • schließen
  • Andreas Letzner
    schließen

Waltrop - Zwei Siege und eine Niederlage: So lautet die Bilanz der Waltroper B4-Ligisten nach dem 14. Spieltag.

VfB Waltrop - DJK Sportfreunde Datteln 4:3 (1:0)

Fazit: Mit mehr Glück als Verstand hat der VfB Waltrop das Heimspiel gegen die DJK Sportfreunde Datteln gewonnen. Denn nach einer 3:0-Führung kam der Tabellenletzte aus Datteln noch einmal heran und glich in der 88. Minute sogar aus. Doch in der Nachspielzeit gelang Sherif Dawud das Tor des Tages, sodass der VfB am Ende doch alle drei Punkte einsacken durfte. In der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Gäste mehr Chancen, doch Martin Hölscher (19.), Hendrik Zabel (23.) und Dirk Vehling (40.) vergaben. Dennoch war es der VfB, der noch vor der Pause durch Aldin Ibraimi nach Vorlage von Joel Lehmann traf (45.). Und in der 55. Minute hieß es dann wieder: Vorlage Lehmann, Tor Ibraimi. Als dieser dann in der 69. Minute noch den Treffer zum 3:0 nachlegte, schien der Drops gelutscht. Doch dann bekam Datteln die zweite Luft, Kevin Fisler (73.), Hendrik Zabel (76.) und Lars Frieg (88.) trafen. Am Ende hatte der VfB das nötige Quäntchen Glück. Denn nach Vorlage Lehmann traf Sherif Dawud dann noch zum 4:3-Erfolg (90.).

GW Erkenschwick II - Teutonia SuS Waltrop II 1:2 (0:2)

Fazit:Durchgang eins ging klar an die Waltroper. Emir Tavalioglu erzielte nach Pass von Adama Njie das 1:0 für Teutonia (23.). Zwölf Minuten später steckte Tavalioglu schön auf Thorben Herrmann durch, der aus spitzem Winkel das 2:0 für die Waltroper folgen ließ (38.). Nach dem Wechsel wurde GWE stärker. Thiemann hatte zwei dicke Chancen zum Anschlusstreffer auf dem Fuß, scheiterte aber aussichtsreich. Erst Marc-Andre Kurmann brachte die Frösche mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 18 Metern zum 1:2 wieder in die Partie (64.). Zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen. GWE-Coach Volker Conradt haderte nach der Partie auch ein wenig mit dem fehlenden Spielglück seiner Mannschaft. Speziell meinte er die 87. Minute, denn da legte sich Sedat Kilicarslan den Ball an Teutonen-Torwart Jan Gesing vorbei und wurde dann vom Keeper abgeräumt. Die Pfeife von Schiedsrichter Erich Heindl (Recklinghausen) blieb aber stumm.

SG Suderwich II - FC Spvgg. Oberwiese 1:0 (0:0)

Fazit:Eine ärgerliche Niederlage für den FC Spvgg. Oberwiese: Die Mannschaft von Trainer Hans-Bernd Westhoff erarbeitete sich ein Chancenplus, konnte daraus jedoch keinen Profit ziehen. Anders die Gastgeber: Sie hatten in 90 Minute eine gute Möglichkeit, die sie auch nutzten. In den ersten 45 Minuten boten beide Mannschaften ein biederes Mittelfeldgeplänkel, es gab keine nennenswerte Chancen. Beide Teams hatten zunächst Probleme, auf dem holprigen Ascheplatz ein vernünftiges Spiel aufzuziehen. In der zweiten Halbzeit übernahmen die Oberwieser dann die Regie. Knackpunkt Partie war nach Ansicht Westhoffs das Geschehen in der 48. Minute. Zunächst kam Fabian Klocke frei zum Schuss, den Suderwichs Torwart Jan Schmatzberger nur abklatschen konnte. Der Abpraller landete bei Manuel Franke, dessen Kopfball der Keeper noch über die Latte lenken konnte. Besser machten es sieben Minuten später dann aber die Gastgeber aus Suderwich: Lennart Maibaums Schuss konnte Waltrops Torwart Jan Hölting zunächst noch parieren, doch den Nachschuss setzte Maibaum in die Maschen: 1:0. Die Waltroper blieben tonangebend. Doch ein Tor wollte nicht mehr fallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar per „Katwarn“-App Gefahren-Alarm aus
Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar per „Katwarn“-App Gefahren-Alarm aus
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Sternschnuppen im November 2019: Wann erreichen Leoniden ihr Maximum? 
Sternschnuppen im November 2019: Wann erreichen Leoniden ihr Maximum? 
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche

Kommentare