+
Eike Stöve muss wegen einer Fußverletzung wohl einige Zeit pausieren.

Kreisliga A2

Teutonen gastieren beim SV Herta

  • schließen

WALTROP - Ein strammes Programm liegt vor dem Spitzenreiter der Kreisliga A2, Teutonia SuS Waltrop: Die Mannschaft von Tim Braun gastiert zunächst am Sonntag um 15 Uhr beim SV Herta Recklinghausen, ehe am Dienstag um 19 Uhr das Nachholspiel beim SV Hochlar ansteht. „Ich habe viel Respekt vor diesen beiden Spielen, weil es zwei starke Gegner sind“, sagt Braun im Vorfeld.

Hochlar hat sich mittlerweile auf den vierten Tabellenplatz vorgearbeitet – auch wenn den SV und den Spitzenreiter aktuell elf Punkte trennen. Anders sieht es von der Papierform her mit dem SV Herta Recklinghausen aus, der 22 Punkte weniger auf dem Konto hat als die vermeintlich klar favorisierten Teutonen. Aber Braun erinnert an das Hinspiel. „Das haben wir nur ganz knapp und glücklich mit 1:0 gewonnen. Herta hatte ein gutes Mann-gegen-Mann-Spiel gezeigt“, erinnert sich der Coach.

Primus ist gewarnt

Und warnt zugleich: „Darauf müssen wir uns einstellen. Gute Positionswechsel, gutes Kurzpassspiel und gutes Gegenpressing müssen wir zeigen, wenn wir unser Ziel, dort punkten zu wollen – am besten dreifach–, auch umsetzen wollen.“ Hinzu kommt, dass der Gegner von den letzten fünf Begegnungen vier gewonnen hat. Entsprechend groß ist der Respekt der Waltroper. Allerdings gibt es einige personelle Probleme: So fällt nun auch noch Eike Stöve aus. Er hat sich im Fuß wohl mehrere Bänder gerissen. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Fest steht aber: Er fällt für einige Zeit aus. Auch Hendrik Köster, der sich eine schwere Schulterverletzung zugezogen hat. wird mehrere Wochen pausieren müssen. Zudem sind Robin Beyer und Lukas Sevnik krank und werden auf jeden Fall am Sonntag die Mannschaft in Recklinghausen nicht unterstützen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Schneller zu den Stars - das Stoffbändchen gibt es bereits jetzt
Schneller zu den Stars - das Stoffbändchen gibt es bereits jetzt