+
Eike Stöve (re.) und Titan Berg (li.) wollen am Sonntag in Herten die Tabellenführung verteidigen.

Kreisliga A2

Teutonen sind die Gejagten

  • schließen

WALTROP - Bezirksligaabsteiger und zugleich Tabellenführer: In den Augen von Teutonen-Trainer Tim Braun reicht das aus, dass jeder Gegner der Liga nicht speziell motiviert werden muss, um gegen die Waltroper alles zu geben. So auch im Falle der DTSG Herten, die am Sonntag (15 Uhr) den Spitzenreiter empfängt.

„Auch wenn die Hertener, deren Mannschaft ich übrigens gar nicht kenne, bislang nur vier Punkte haben. Sie werden gegen uns automatisch eine Schippe drauflegen“, ist Braun überzeugt und warnt seine Spieler davor zu denken, dass diese Partie für sie ein „einfacher Durchlauf“ wird. Für ihn ist es keine Floskel auch hier zu fordern: „Wir müssen an unsere Grenzen gehen.“

Braun wird rotieren

Braun wird auf einigen Position rotieren. „Wir sind so breit aufgestellt, dass wir zum Teil doppelt besetzt sind. Dann bekommen auch die anderen Spieler ihre Chance“, verspricht Braun. Fest steht, dass Joshua Thamm diesmal im Tor stehen wird, was auch mit Keeper Philip Wölki abgesprochen ist. Wer sonst noch in die erste Elf rückt, wollte Braun im Vorfeld nicht verraten. Fest steht nur, dass er zwei Spieler nicht berücksichtigen kann. Denn Robin Beyer fällt krank aus, während Frederic Schlüsselburg wohl sechs bis acht Wochen nicht zur Verfügung steht – er hat sich das Handgelenk gebrochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Tritte und Schläge auf der Bergstraße: Blutendes Opfer kommt ins Krankenhaus
Tritte und Schläge auf der Bergstraße: Blutendes Opfer kommt ins Krankenhaus
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Rollstuhlfahrer rastet vor Polizeiwache aus - plötzlich zieht er ein Messer
Rollstuhlfahrer rastet vor Polizeiwache aus - plötzlich zieht er ein Messer
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten

Kommentare