+
Das Hinspiel hatten Daniel Del Puerto Schillo (re.) und die Teutonen gegen den FC 96 RE mit 2:0 gewonnen.

Kreisliga A2

Teutonen starten gegen Meckinghoven

  • schließen

WALTROP - Im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause will jeder Trainer wissen, wo seine Mannschaft steht. So auch Teutonen-Coach Tim Braun. Sein Team, das die Kreisliga A2 anführt, empfängt am Sonntag um 15 Uhr den Tabellensiebten SW Meckinghoven im Sportzentrum Nord zum Ostvestderby.

Das Winterwetter und die dadurch bedingten Platzsperren hatten den Trainern viel Improvisationsgeschick abverlangt. „Wir waren letztlich doch viel unterwegs. Wir haben auch Cage-Ball gespielt, waren laufen und konnten immerhin drei Testspiele bestreiten. Daher bin ich mit unserer Vorbereitung gar nicht unzufrieden“, sagt Braun. Und daher fordert er auch eine entsprechende Leistung seiner Mannschaft im ersten Meisterschaftsspiel 2019. Braun erwartet einen spielstarken Gegner. Dieser hatte den Teutonen im Hinspiel alles abverlangt, die nur knapp mit 3:2 gewannen. „Meckinghoven wird versuchen, mitzuspielen. Das ist keine Mannschaft, die sich hinten reinstellt“, ist der Teutonen-Trainer überzeugt.

Top-Niveau

Daher sagt er auch: „Wir müssen ein Top-Niveau abrufen, um die Dominanz zu zeigen, die ich von der Mannschaft erwarte.“ Allerdings gibt es Ausfälle wichtiger Spieler zu beklagen. So fehlt zum einen Hendrik Köster, der sich im Testspiel gegen den FC Spvgg. Oberwiese (4:0-Sieg) eine Schulter-Eckgelenks-Sprengung zugezogen hat und acht Wochen pausieren muss. Zudem hüteten Daniel Del Puerto Schillo und Robin Beyer unter der Woche das Bett. „Robin fällt definitiv aus, was Schillo betrifft, wird sich das kurzfristig entscheiden, ob er spielen kann“, sagt Braun, der zudem auf den privat verhinderten Eike Stöve verzichten muss. „Natürlich sind das vier blöde Ausfälle. Trotzdem werden wir mit einer starken Mannschaft auflaufen, die es schaffen kann, drei weitere wichtige Punkte zu holen“, so Braun.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare