+
Das Hinspiel hatten Daniel Del Puerto Schillo (re.) und die Teutonen gegen den FC 96 RE mit 2:0 gewonnen.

Kreisliga A2

Teutonen treten auswärts beim SC Herten an

  • schließen

WALTROP - Dass die Teutonen Spitzenspiele können, haben sie zuletzt bewiesen: Gegen den Tabellendritten und -vierten fuhren sie verdiente Erfolge ein. Nun geht's für den Waltroper Tabellenführer aber ans Eingemachte: Denn er gastiert am Sonntag um 15 Uhr beim Drittletzten SC Herten – auf Naturrasen.

„Da wird es keine Schönspielerei geben. Das wird ein absoluter Kampf“, ist Teutonen-Trainer Tim Braun überzeugt. Er geht davon aus, dass der Gegner mit vielen langen Bällen operieren wird, in der Hoffnung, den haushohen Favoriten zu überraschen. „Wir müssen mental bereit sein, diesen Kampf anzunehmen. Falls es weiter regnet, könnte dieser noch umso intensiver werden. Daher nehme ich jeden Spieler in die Pflicht, dass er auch gegen den Drittletzten der Tabelle die bestmögliche Leistung abruft. Denn wir wollen die drei Punkte, dafür müssen wir aber alles geben.“

Stets knappe Niederlagen

Braun hat sich die Statistik des Gegners angeschaut und stellt fest, dass Herten seine Spiele gegen Spitzenteams stets nur knapp verlor. So stand nach den 90 Minuten gegen Westfalia Vinnum ein 1:2 und wiederum ein 0:1 nach der Partie gegen den neuen Tabellenzweiten Genclikspor Recklinghausen. „Wir sind daher auf jeden Fall gewarnt. Uns allen muss bewusst sein, dass diese Aufgabe nicht so leicht zu lösen ist, wie es das Tableau vielleicht vermuten lässt.“

Rotation

Braun kündigte derweil an, auf drei, vier Positionen rotieren zu wollen. „Denn die Saison ist noch lang und wir haben einen großen Kader. Jeder, der sich im Training aufreibt, soll dann auch seine Chance im Spiel bekommen.“

Beckmann wieder dabei

Sven Beckmann hat seine Gelb-Sperre abgesessen und ist wieder spielberechtigt. Dagegen wird wohl Kevin Banna fehlen, der sich im Spiel gegen den FC 96 Recklinghausen verletzt hatte. Hinter den Einsätzen von Maurice Krüger und Robin Beyer stehen dagegen Fragezeichen, weil sie sich im Training leicht verletzt haben. Über einen eventuellen Einsatz wird kurzfristig entschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 

Kommentare