+
Hier behauptet der Waltroper Felix Bramsel (li.) den Ball vor Sascha Berneike.

Kreisliga A2

Teutonia tut sich schwer, siegt aber 2:1

WALTROP - Die Teutonen stehen nach dem 14. Saisonsieg beim SV Herta Recklinghausen weiter an der Tabellenspitze der Kreisliga A2. Nach dem 2:1 (1:1)-Erfolg beim Tabellenelften verlieh Waltrops Trainer Tim Braun der Leistung seiner Mannschaft das Prädikat „Arbeitssieg“.

Über die gesamte Spieldauer leisteten sich die Kontrahenten ein Duell auf Augenhöhe. Dabei erinnerte insbesondere die erste Halbzeit über weite Strecken an einen vorgezogenen Sommerkick. Erst mit der ersten richtigen Chance markierte Niko Poslednik das schmeichelhafte 1:0 für den Gast (21.). In der Folge stellte der Spitzenreiter seine Offensivbemühungen wieder ein und überließ Herta das Zepter. Die Elf von Faruk Turgut und Zakaria Chamdin probierte es vermehrt mit Flanken aus dem Halbfeld – ohne Erfolg. Erst im Zuge eines überfallartigen Angriffs spielte Mamoudou Camara seinen Kapitän, Kaled El-Zein, frei. Der Mann mit der Binde brauchte nur noch zum umjubelten Ausgleich in die Maschen einzuschieben (29.). Auch nach dem Seitenwechsel wurden die Waltroper ihrer Favoritenrolle zunächst nicht gerecht. Spielerisch flachte die Begegnung zwischenzeitlich ab, ehe die Atmosphäre am Ende hitziger wurde.

Braun-Elf zieht die Zügel an

Der beste Versuch seitens der Hausherren äußerte sich im Solo von Khaled Saado, der an der gegnerischen Hintermannschaft stecken blieb (69.). Die letzten Minuten waren angebrochen und Teutonia zog doch noch die Zügel an. Für einen resoluten Pressschlag sah Hertas Sadik Tokman von Werner Jabs die etwas überzogene Ampelkarte (82.). Der Freistoß aus 24 Metern folgte zugleich. Ali Caliskan, der zuvor aus ähnlicher Position gescheitert war, machte es diesmal besser und ließ die Murmel im linken Toreck einschlagen (83.). Herta hatte die Antwort zwar parat, aber der reingestocherte Treffer von Kaled El-Zein aus einem umkämpften Kuddelmuddel heraus zählte aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht (87.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht

Kommentare