Kreisliga B4

Teutonias Zweite siegt zweistellig

  • schließen

WALTROP - Nach einer Stunde Spielzeit sah es nicht danach aus, dass eine Mannschaft diese Partie mit einem zweistelligen Ergebnis gewinnen würde: Doch nachdem es in der Kreisliga-B4-Partie zwischen Teutonia SuS Waltrop II und dem SV Westerholt II nach einer Stunde 2:2 stand, gewannen die Gastgeber im Sportzentrum Nord am Ende noch mit 10:3 (1:1).

Yusuf Yakisikli hatte die Waltroper in Führung gebracht (20.), ehe Robin Schneider für die Gäste zum 1:1 ausglich (23.). Nach einem Fehler im Spielaufbau der Teutonen ging dann Westerholt durch Tim Becker sogar in Führung (58.). Doch statt sich zu grämen, drehten die Teutonen die Partie. Zunächst traf Denis Özdemir zum 2:2-Ausgleich (60.), ehe dann die Waltroper dann zu Hochform aufliefen: Die weiteren Tore erzielten Özdemir (65.), Pascal Almenröder (68.), Justin Jerichow (70.), Fabian Elpe (73., 80.), Jan Gesing (84./Foulelfmeter) und erneut Özdemir (89.). Treffer Nummer zehn fiel in der 87. Minute durch ein Eigentor.

Kurioses Tor

Das kurioseste Tor gelang allerdings den Gästen zum 6:3. Denn während die Teutonen sich noch über den Treffer von Fabian Elpe freuten, traf Westerholts Denny Monkowski vom Anstoßkreis aus ins Tor (74.). Dies war möglich, weil Keeper Jan Gesing meilenweit vor seinem Gehäuse stand. Er konnte diesen Fehler durch den verwandelten Elfmeter dann aber kurz darauf wieder gutmachen. „Ich bin sehr zufrieden, meine Mannschaft hat Charakter bewiesen und das Spiel nach dem 1:2-Rückstand noch gedreht“, lobte Coach Yücel Özdemir.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Charlotte (9) zieht am Samstag mit ihrer musikalischen Spenden-Aktion um 
Charlotte (9) zieht am Samstag mit ihrer musikalischen Spenden-Aktion um 
Boris Becker gratuliert Johnson zum Wahlsieg: Fans fassungslos - „Das Schlimmste, dass du...“
Boris Becker gratuliert Johnson zum Wahlsieg: Fans fassungslos - „Das Schlimmste, dass du ...“
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Mega-Eklat nach Auftritt bei Weihnachtsfeier: Gäste verlassen Saal - „andere waren vor Schreck gelähmt“
Mega-Eklat nach Auftritt bei Weihnachtsfeier: Gäste verlassen Saal - „andere waren vor Schreck gelähmt“

Kommentare