+
Waltrops Torschütze zum 2:0, Pascal Almenröder (li.), im Zweikampf mit FC-Kapitän Nico Wieke.

Kreisliga B4

Verdienter 6:0-Sieg für Teutonias "Zweite"

  • schließen

WALTROP - Die Erleichterung bei den Fußballern der zweiten Mannschaft von Teutonia SuS Waltrop war am Sonntag groß, nachdem sie den FC 26 Erkenschwick verdient mit 6:0 (1:0) geschlagen hatten.

Allerdings musste sich die Mannschaft von Trainer Yücel Özdemir in Geduld üben, ehe der Kantersieg feststand. Denn zur Pause führten die Gastgeber durch ein Tor von Thorben Hermann (14.) nur mit 1:0. „Wir hatten durchaus die Chancen, um nach 45 Minuten mit 3 oder 4:0 führen. Aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor“, haderte Özdemir. Was ihm diesmal aber richtig gut gefiel: „Die Jungs haben die Ruhe bewahrt und konzentriert weitergespielt“, lobte der Coach.

Doppelpack von Adama Njie

Pascal Almenröder war es dann vier Minuten nach dem Seitenwechsel, der auf 2:0 erhöhte, ehe Adama Njie mit einem Doppelschlag (52., 60.) für die Vorentscheidung sorgte. Justin Hachtkemper (70.) und Emir Tavalioglu (73.) machten den auch in dieser Höhe verdienten 6:0-Sieg am Ende perfekt. „Diesmal ließen die Jungs nicht den Kopf hängen, wenn die Chancen nicht verwertet wurden. Das fand ich heute richtig gut“, so Yücel Özdemir.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Charlotte (9) zieht am Samstag mit ihrer musikalischen Spenden-Aktion um 
Charlotte (9) zieht am Samstag mit ihrer musikalischen Spenden-Aktion um 
Boris Becker gratuliert Johnson zum Wahlsieg: Fans fassungslos - „Das Schlimmste, dass du...“
Boris Becker gratuliert Johnson zum Wahlsieg: Fans fassungslos - „Das Schlimmste, dass du ...“
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Mega-Eklat nach Auftritt bei Weihnachtsfeier: Gäste verlassen Saal - „andere waren vor Schreck gelähmt“
Mega-Eklat nach Auftritt bei Weihnachtsfeier: Gäste verlassen Saal - „andere waren vor Schreck gelähmt“

Kommentare